Deutsch English
22.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-12-02

Klitschko bleibt in USA

WBC-Weltmeister bricht WM-Kampf trotz politischer Situation seiner Heimat nicht ab

Angesichts der angespannten politischen Situation in seinem Heimatland Ukraine hat Vitali Klitschko überlegt, seinen WM-Kampf am 11. Dezember in Las Vegas gegen den Briten Danny Williams abzusagen und nach Kiew zurückzukehren.
Der WBC-Champ bereitet sich in Los Angeles auf seine erste Titelverteidigung vor. "Ich habe kurz erwogen, das Trainingscamp zu verlassen", erklärte der 33-Jährige, "aber mein Kampf ist für das Volk der Ukraine auch sehr wichtig. Was in der Ukraine passiert, verfolge ich jeden Tag, es ist schwierig, sich auf den Kampf zu konzentrieren, aber nichts im Leben ist einfach." Wegen der Zeitdifferenz von zehn Stunden kann Vitali KLitschko nur morgens mit seinen Freunden und Bekannten telefonieren.