Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-07-01

Klitschko besiegt Mercer

In Atlantic City verteidigt der WBO-Weltmeister seinen Gürtel

In der Arena des Trump Taj Mahal verteidigte der in Hamburg lebende Urkrainer Wladimir Klitschko seinen Titel des Boxweltverbandes WBO im Schwergewicht gegen den 41-jährigen Ray Mercer aus den USA. Der Schützling von Trainer Fritz Sdunek erwies sich als der aktivere und variablere Boxer und gewann durch technischen K.o. in der sechsten Runde.
Gleich zu Beginn des Kampfes brachte der 26-jährige Ukrainer immer wieder seine linke Führhand und schickte seinen Kontrahenten aus Amerika zum Ende der ersten Runde mit einem linken Haken zu Boden. In der Folge brachte Klitschko, der sich vier Wochen in den USA vorbereitet hatte, auch seine Rechte immer wieder ins Ziel. Im dritten Durchgang überraschte Mercer, der seine gefürchtete Rechte kaum platzieren konnte, mit einer schweren Linken.
Ab der vierten Runde spielte der 110,2 kg schwere 2-Meter-Mann seinen Reichweitenvorteil aus und überzeugte mit einigen guten Kombinationen. Der sehr durchtrainiert wirkende Mercer erlitt im fünften Durchgang einen Cut neben dem rechten Auge. In der sechsten Runde brach dann Ringrichter Randy Neumann nach einer Reihe von linken und rechten Händen Klitschkos, die seinen Herausforderer in die Seile drängten, den Kampf ab und erklärte den Titelverteidiger zum Sieger durch technischen K.o.
Für den WBO-Champ war es der 39. Sieg im 40. Kampf. Der unterlegene Mercer erlitt die 5 Niederlage bei 30 Siegen und einem Unentschieden. "Ich hatte noch nie so ein Gesicht, wie heute. Mercer hat mich durchaus gefordert. Ich habe aber nicht so viele Treffer bekommen, als dass mich das beeindruckt hätte. Ich will jetzt Lennox Lewis zum Gegner und besitze diese Klasse. Ich bin bereit", sagte Wladimir Klitschko nach seinem Sieg. "Bei mir hat nicht viel geklappt", äußerte sich ein enttäuschter Mercer nach dem Fight.