Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-04-29

Klare Sache für Dümer

GBU-WM und Schulzefight Höhepunkte des Abends in Velten

Im brandenburgischen Velten fand am Samstagabend in der Ofen-Stadt-Halle vor etwa 800 Zuschauern eine Profiboxgala statt. Als Höhepunkt galt im Vorfeld der GBU-Weltmeisterschaftskampf von Sina Dümer gegen die Slowakin Lenka Flakowa. Die deutsche Boxerin ließ ihrer Kontrahentin keine Chance und holte sich durch technischen K.o. in der ersten Runde den vakanten Titel im Halb-Weltergewicht.
Direkt nach Beginn des Aufeinandertreffens ging die 21-jährige Deutsche in die Offensive und erwischte ihre Gegnerin mit einigen rechten Händen schwer. Der belgische Ringrichter Daniel van de Wiele zählte Flakowa zweimal an, bevor er die erneut stark in Bedrängnis geratene, nur 60,7 Kilogramm schwere, Slowakin noch im ersten Durchgang aus dem Kampf nahm und Sina Dümer zur Siegerin durch technischen K.o. erklärte.
Interessant ging es auch im Kampf von Lokalmatador Marco Schulze gegen Grzegorz Lewandowski zu. Mit der Anfeuerung des Publikums im Rücken erreichte der Veltener einen technischen K.o.-Sieg in der vierten Runde. Dabei begann sein 28-jähriger Widersacher zunächst engagiert und der deutsche Boxer hatte Probleme, seinen polnischen Kontrahenten zu erwischen. Ab der zweiten Runde wirkte der weiterhin ungeschlagene Mittelgewichtler variabler und verstand es, seinen Gegner mit Wirkungstreffern an Kopf und Körper immer mehr unter Druck zu setzen. Ende des dritten Durchgangs entbrannte der Lokalmatador ein wahres Feuerwerk an Schlägen, die Lewandowski in schwere Bedrängnis brachten. Nach 58 Sekunden der vierten Runde brach Ringrichter Heinrich Mühmert den ungleich gewordenen Kampf zu Gunsten von Marco "Schulle" Schulze ab.
Außerdem gab es einen temporeichen Fight zwischen dem Polen Dariusz Guzek und dem Torgauer Mirko Penz. Guzek, der sein Heil mit Treffern auf den Körper suchte, erwischte den deutschen Halb-Weltergewichtler mit einem linken Leberhaken schwer und gewann damit diese Auseinandersetzung durch K.o. nach 2 Minuten und 30 Sekunden der vierten Runde. Im Schwergewicht musste sich der Berliner Michele Hielscher in einem spannenden Kampf gegen den 24-jährigen Krzysztof Ogonek aus Warschau mit einem schmeichelhaften Unentschieden zufrieden geben. Eine technisch versierte Vorstellung im Halb-Weltergewicht verhalf Cenk Ulug aus Berlin gegen Anton Kubov zu seinem dritten Erfolg im Profilager. Der türkische Boxer besiegte seinen 21-jährigen Gegner, nachdem er ihn zuvor dreimal zu Boden geschickt hatte, durch technischen K.o. in der dritten Runde.