Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-04-03

King: Tyson für 3 Kämpfe

Die Streithähne Don King und Mike Tyson scheinen nicht zusammen zu finden

Shelly Finkel, der Berater von Mike Tyson, erklärte am gestrigen Abend, dass ein Vertrag mit Don King über einen Kampf mit dem WBA-Weltmeister im Schwergewicht John Ruiz nur auf die Dauer dieses Duells zeitlich begrenzt wäre. Damit wies er die Forderungen von Don King zurück, der Tyson für drei bis vier Kämpfe verpflichten wollte. Ruiz wird von King promotet.
King erklärte gestern vor Gericht, dass ein längeres Engagement von Tyson nur zum Schutze seines Athleten (Ruiz) diene, der dadurch die Chance auf einen Rückkampf bekäme. Die Aussage vor Gericht war nötig geworden, da das Team um John Ruiz derzeit eine Klage gegen Don King erwägt, da es glaubt, dass King den Kampf gegen den früheren Schwergewichtschampion aufgrund von Rechtsstreitigkeiten mit Tyson blockiert.
Finkel erklärte, dass Tyson solchen Bedingungen niemals zustimmen würde: "Wir würden es nicht tun. Es ist das erste Mal, dass ich davon höre. Aber ich sage ihnen zurzeit, dass dadurch der Vertrag nicht zustande kommen wird."
Derzeit scheint der Antrag auf einen richterlichen Beschluss, Ruiz von seinem Promoter King zu befreien, um ohne ihn gegen Tyson antreten zu können, in der Kürze der Zeit keinen Erfolg zu haben. Am Wahrscheinlichsten wäre dann, dass Mike Tyson gegen Top-Ten-Boxer Clifford Etienne am 9. November in den Ring steigen wird.