Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2009-06-09

King Arthur schwitzt in Zinnowitz

Arthur Abraham ist an der Ostsee im Trainingslager (Fotos: E.G.)

WM-Vorbereitung für Berlin läuft auf Hochtouren

Am Filmset in Kroatien spielte er den letzten Gegner des großen Max Schmeling. Am 27. Juni wird King Arthur in der nach dem Boxidol benannten Halle richtig angreifen: Nicht einmal mehr drei Wochen sind bis zur zehnten Titelverteidigung des IBF-Weltmeistertitels in Berlin gegen den 29-jährigen Mahir Oral. Während der Herausforderer den letzten Teil seiner Vorbereitung in Hamburg absolviert, bezog sein Kontrahent aus Berlin ein Trainingslager in Zinnowitz an der Ostsee.

"Noch am gleichen Tag stand gleich wieder ein 10-Kilometer-Lauf auf dem Programm", stöhnt King Arthur, "egal, wo ich auch in den letzten Tagen war - ob in Berlin, beim Film-Dreh in Zagreb oder hier in Zinnowitz: Ein Lauf jagt den nächsten." Dennoch, über die Entscheidung seines Trainers Ulli Wegner, die letzte Phase der Vorbereitung auf den Kampf am 27. Juni im Trainingslager an der Ostsee zu verbringen, ist er froh.

"Hier ist es sehr ruhig. Das ist entspannend. Ich höre bei offenem Fenster die See rauschen und kann abschalten. Das gibt mir Kraft für das harte Training. Ich habe hier alle Möglichkeiten: Ich mache Läufe am Strand oder gehe in die nahe gelegene Box-Halle, um dort meine Sparrings zu absolvieren und Pratzenarbeit mit dem Trainer zu machen", erzählt der in 29 Profikämpfen ungeschlagene IBF-Champion.

Damit es diesmal mit dem Gewicht nicht so eng wird, hat King Arthur einen speziellen Ernährungsplan bekommen - von Trainer Ulli Wegner und der Medizinerin Dr. Claudia Osterkamp-Baerens. "Sie ist eine Spezialistin auf diesem Gebiet", so der Champion. "Ich bin mir sicher, dass es diesmal nicht so schwer wird. Aber natürlich muss ich mich auch sehr diszipliniert an ihre Vorgaben halten."

Für den Fight gegen Oral ist er zuversichtlich. "Wir kennen uns von früher, haben mehrfach zusammen Sparring gemacht. Darüber hinaus habe ich mir aber auch schon einen seiner aktuellen Kämpfe auf Video angeschaut. Er ist sehr aktiv und mit seiner linken Hand sehr gefährlich. Aber ich kriege das hin", sagt Abraham. Denn in Berlin, der Stadt in der er lebt und normalerweise trainiert, will er das Publikum auf keinen Fall enttäuschen.

Eintrittskarten für die Veranstaltung in der Berliner Max-Schmeling-Halle sind über die telefonische Ticket-Hotline 01805 / 10 14 14 (€ 0,14 / min) und im Internet bei www.ticketcorner.com erhältlich.