Deutsch English
23.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2006-11-24

King Arthur bei Schulz

Zusammen mit seinem Trainer Ulli Wegner wird Arthur Abraham am Samstag nach Halle/Westfalen reisen, um Axel Schulz bei seinem Ring-Comeback anzufeuern. King Arthur (22-0, 17 KOs) freut sich auf den ersten Kampf des Schwergewichtlers nach siebenjähriger Pause. "Wir sind eingeladen worden und kommen natürlich gerne vorbei," sagt der IBF-Champion im Mittelgewicht. "Ich drücke Axel ganz fest die Daumen. Es ist schon mutig, nach so einer langen Zeit noch einmal eine Rückkehr zu wagen."

Arthur Abraham und Ulli Wegner drücken Axel Schulz am Samstag in Halle die Daumen.
Der 26-Jährige hofft, dass Schulz den Amerikaner Brian Minto besiegen wird. "Ich glaube, er kann es schaffen", so seine Prognose. "Axel hätte den Sieg auf jeden Fall verdient."
Schulz – wie natürlich auch Henry Maske – waren Abrahams Jugendhelden. "Die beiden haben das Boxen damals wieder populär gemacht", sagt Abraham, der mit seinen Kämpfen heutzutage selbst ein Millionen-Publikum vor den Fernseher lockt. "Klar, dass auch ich bei ihren Auftritten mitgefiebert habe. Ich finde es gut, dass sie noch einmal in den Ring steigen."
Nach der "Schlacht von Wetzlar", in der er trotz doppelten Kieferbruchs Edison Miranda nach Punkten besiegte, arbeitet der gebürtige Armenier gegenwärtig ebenfalls an seiner Rückkehr in den Ring. Im April wird er eine freiwillige Titelverteidigung einschieben, bevor es dann im Juni zum Rückkampf mit Miranda kommt.