Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2005-06-25

Kindertag im Gym

Markus Beyer im Disney Channel

Das Berliner Max-Schmeling-Gym, in dem die Boxer des Sauerland-Teams trainieren, war heute Drehort einer Folge von "Beni Querbeet". Hauptdarsteller war der zur Zeit einzige deutsche Box-Weltmeister Markus Beyer.

Markus Beyer und Beni Weber
In den letzten Folgen auf dem Disney Channel (Premiere und Kabel 1) stellte Moderator Beni Weber ungewöhnliche Sportarten vor. In Berlin wollte er nun mit Markus Beyer den Kindern und Jugendlichen die Geheimnisse des Boxens erklären – und er traute sich sogar mit dem Champion in den Ring.
Nach einer kurzen Begrüßung wurde es ernst für den leichtgewichtigen Moderator. Beni trat zum Sparring gegen den Weltmeister an. Nach wenigen Minuten war es dann auch schon vorbei. Zwar hatte der Boxer noch keinen Schweiß vergossen, aber Beni lag trotz der Anweisungen von Trainer Georg Bramowski am Boden. Natürlich war der Knockout für die TV-Kamera kein echter Niederschlag – dreimal wurde die Szene aus verschiedenen Perspektiven gedreht. "Mit einem Boxweltmeister im Ring zu stehen, das war schon super spannend", freute sich Beni, nachdem er den Kopfschutz abgelegt hatte, "und ich habe doch auch ganz gut mitgehalten – oder?"
Für Markus Beyer war es als Initiator von "BuddyKids" Ehrensache, bei dem Dreh für den Disney Channel mitzumachen. "Mit BuddyKids wollen wir Kinder an das Boxen heran führen, damit sie Selbstvertrauen bekommen und nicht Opfer von Gewaltanwendung werden", sagte der Champion. "Insofern ist diese Form von Öffentlichkeit über das Fernsehen eine sehr gute Sache."
Einen Riesenspaß hatten auch die Schüler Alex (8) und Steve (11) aus Berlin-Marzahn, die Markus Beyer zum Training eingeladen hatte. Nach einer ausführlichen Erwärmung ging es mit speziellen Kinder-Boxhandschuhen an den Sandsack. Eigentlich waren beide bereits ausgepowert, aber ein Sparring mit dem Weltmeister war zu verlockend, zumal sie bereits beim Kampf Beyer vs. Benni begeistert am Ring gestanden hatten.
Der Sendetermin von "Beni Querbeet" mit Markus Beyer steht noch nicht fest.

Beni glaubt noch an seinen Sieg

Hier will er den Weltmeister ausknocken

Beyer: "Nur oberhalb des Hosenbundes treffen

Beni holt sich Rat bei Trainer Georg Bramowski

Beni nach wenigen Minuten am Ende

Steve und Alex beim Training mit dem Weltmeister