Deutsch English
17.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2007-03-31

Kessler bezwingt Andrade

Der Däne Mikkel Kessler setzt seinen Erfolgskurs fort. Der WBC-Weltmeister und WBA-Super-Champion im Super-Mittelgewicht besiegte am Samstagabend in der Parken Arena in Kopenhagen den Mexikaner Librado Andrade einstimmig nach Punkten. Damit baute der 28-Jährige seinen Kampfrekord auf 39 Siege aus 39 Profifights aus.

Mikkel Kessler bleibt auch im 39. Profifight ungeschlagen (Foto: SE)
Schon zu Beginn entwickelte sich ein sehr temporeiches Ringgefecht. Daran hatte auch der Herausforderer einen großen Anteil. Zwar wirkte Andrade vor allem im Vorwärtsgang sehr aktiv, im Gegensatz zu Mikkel Kessler waren die Aktionen des Schützlings von Coach Wayne McCullough allerdings lange nicht so effektiv.
Daraus resultierte ein fast einseitiger Fight, den der beweglicher wirkende Titelverteidiger mit seiner Führhand und präzisen Links-Rechts-Kombinationen bestimmte. In Runde vier hatte Andrade nach einer harten Rechten des Gegners eine schwere Phase zu überstehen, doch der 28-Jährige zeigte ein großes Kämpferherz und befreite sich wieder.
Obwohl beide Kontrahenten in den späteren Durchgängen etwas müder wirkten, blieb das Tempo beachtlich. Nachdem sich Kessler offenbar ein wenig zurückzog, verbuchte Andrade in der neunten Runde eine gute Phase. Anschließend war der Skandinavier jedoch wieder in der Lage, seine Schnelligkeit auszuspielen.

Starke Leistung von Titelverteidiger Mikkel Kessler (Foto: Sumio Yamada)
Vor knapp 18.000 Zuschauern verlief auch die Schlussphase des Aufeinandertreffens spektakulär. Fuß an Fuß agierend versuchten beide Kontrahenten, Treffer zu landen. Doch auch in den letzten Durchgängen erkämpfte sich der Titelverteidiger die besseren Aktionen, so dass er am Ende deutlich mit 120:108, 120:108 und 120:108 vorne lag.
In einem weiteren Kampf setzte sich der 34-jährige EU-Champion im Super-Mittelgewicht Lolenga Mock gegen Djamel Selini (Belgien) mit einem technischen K.o.-Erfolg durch. In der neunten Runde sorgte ein Niederschlag des Titelverteidigers mit der Rechten zum Kopf des 29-jährigen Herausforderers für das vorzeigen Ende des Fights.