Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-06-29

Keine Probleme bei Santos

Daniel Santos weist in einer Pressekonferenz Gerüchte um Gewichtsprobleme zurück

Am gestrigen Mittwoch fand die Pressekonferenz zum am Wochenende anstehenden Kampf um die WBO-Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht statt. In Bayamon, Puerto Rico, treffen dann der Titelverteidiger Daniel Santos (26-2-1) und der Kolumbianer Fulgencio Zuniga (15-0) aufeinander.
Gerüchte, dass der WBO-Weltmeister mit dem Kampfgewicht von 69,85 Kilogramm Probleme bekommen könnte, wies der Rechtsausleger zurück. Diese Vermutungen waren aufgekommen, nachdem er zu Beginn der Woche nicht an einem öffentlichen Training, dass er zusammen mit Halb-Weltergewichtler Miguel Angel Cotto und dem WBA-Weltmeister im Fliegengewicht Eric Morel bestreiten sollte, teilnahm.
"Ich bin in Miami gewesen, weil ich einen Klimawechsel brauchte und Ablenkungen vermeiden wollte. Es war auf keinen Fall wegen irgendwelcher Gewichtsprobleme", sagte der Lokalmatador den anwesenden Journalisten. "Ich bin in der besten Form meines Lebens", fuhr der 27-jährige Champion fort.
Auch zu seinem Konkurrenten Zuniga äußerte sich der Titelverteidiger. "Als ein Mann habe ich eine Menge Respekt vor ihm. Aber ich werde es nicht zulassen, dass man mir den Titel nimmt, schon gar nicht in meinem Heimatland. Der Gürtel wird in Puerto Rico bleiben", tönte der erfahrene WBO-Weltmeister.
Der 25-jährige Herausforderer Fulgencio Zuniga entgegnete: "Ich habe mich sehr gut in Las Vegas und hier vorbereitet. Es bedarf keiner Notwendigkeit, hier irgendwelchen Müll zu reden. Am Samstag wird sowieso jeder sehen, was passiert." Der Kolumbianer siegte in seinen bisherigen 15 Profikämpfen immer vorzeitig.