Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-12-16

Keine Anklage gegen Tyson

Geschädigter Autofahrer zieht seine Anklage zurück

Skandal-Boxer Mike Tyson ist nach seinem jüngsten Aussetzer glimpflich davongekommen. Der Ex-Weltmeister war am 27. November vor einem Nachtclub seines Wohnortes Scottsdale ohne ersichtlichen Grund auf die Motorhaube eines Autos gesprungen und hatte rund 1400 Dollar Schaden angerichtet. Der Besitzer des Wagens erstattete zunächst Anzeige gegen Tyson, zog diese nun aber zurück, nachdem der 38-Jährige die Summe offenbar gezahlt hat. "Ich bin entschädigt worden. Das ist alles, was ich wollte", meinte Asaf Alikadich. Dass der einstmals beste Boxer der Welt plötzlich auf sein Auto sprang, habe ihn aber schon irritiert, berichtet Alikadich: "Ich habe angehalten, um ihn über die Straße zu lassen. Dann begann er plötzlich zu schreien und zu kreischen und sprang auf allen Vieren auf die Motorhaube und schlug darauf ein."