Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-05-01

Kein Risiko für Megafight

Ungewöhnliche Maßnahmen vor dem 8. Juni zum Megafight in Memphis

"Das ist der Kampf, auf den der Boxsport gewartet hat. Der Fight war für eine Weile entgleist, aber diese Entgleisung hat dafür gesorgt, dass er dadurch mehr Publicity bekommen hat, als er dies auf irgend eine andere Art und Weise jemals bekommen hätte", erklärte Gary Shaw, der Promoter des WBC- und IBF-Weltmeisters Lennox Lewis vor einigen Tagen.
Damit sich aber die Ereignisse vom Januar nicht wiederholen, greift man jetzt zu ungewöhnlichen Mitteln. Damals endete die Pressekonferenz mit einem handfesten Eklat zwischen Schwergewichtsweltmeister Lennox Lewis (England) und Mike Tyson (USA). Kurz nachdem die Pressekonferenz im Hudson Theater von New York eröffnet worden war, musste sie auch schon wieder abgebrochen werden, da sich rund 20 Personen, darunter die beiden Boxer, eine Massenschlägerei lieferten.
Die Promoter wollen im Vorfeld des Megafights kein Risiko mehr eingehen. Um keine erneuten Zwischenfälle zu riskieren, werden die beiden Kontrahenten im Vorfeld des Kampfes weder bei Pressekonferenzen, noch bei Pressetrainings miteinander in Berührung kommen können. Tyson wird sein Gespräch mit der Presse am 4. Juni in seinem Trainingskamp, welches im Fitzgerald Casino in Tunica, Mississippi beheimatet ist, abhalten. Lennox Lewis wird seine Pressekonferenz einen Tag später, am 5. Juni, im Sam´s Town Casino in Tunica durchführen.
Beim offiziellen Wiegen werden die beiden Schwergewichtler ebenfalls voneinander ferngehalten. Lennox Lewis wird gegen Mittag zum Wiegen gehen, Mike Tyson soll drei Stunden später sein Gewicht im Memphis Cook Convention Center erfassen lassen. Sehen werden sich somit die beiden Hitzköpfe wohl erst am 8. Juni im Ring der Pyramid Arena in Memphis, um beim teuersten Kampf aller Zeiten ihre Kräfte zu messen.
Zusätzlich zu den Einnahmen aus dem Kartenverkauf erwarten die Veranstalter eine Rekord-Einschaltquote von über zwei Millionen Zuschauern, die für die Übertragung des Fights jeweils 50 US-Dollar im Pay-per-View Verfahren berappen müssen. Der Herausforderer Mike Tyson war bisher in seinen 54 Profikämpfen erst dreimal unterlegen. Lennox Lewis, der IBF- und WBC-Weltmeister, gewann bisher von 42 Kämpfen 39. Zweimal kassierte er eine Niederlage, einmal endete ein Kampf Unentschieden.