Deutsch English
22.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2004-10-16

Kampfergebnisse

15.-16. Oktober, USA-UK-Italien

14. Oktober: Kampfabend im Hilton, New York (USA)

Weltergewicht
Christopher Smith gewinnt durch technischen K.o. in der zehnten und letzten Runde. Lokalmatador Smith verteidigte seinen NABA-Titel gegen Dillon Carew. Der 29-jährige US-Amerikaner ist seit 20 Profikämpfen ungeschlagen, einmal ging er ohne Wertung aus dem Ring.
Sein fünf Jahre älterer Gegner aus Guyana konnte nur die Hälfte seiner 30 Kampfe für sich entscheiden.
Halb-Mittelgewicht
Der Venezuelaneer Marcos Primera gewinnt durch technischen K.o. gegen Lloyd Joseph in der 6. und letzten Runde. Primera gewann 17 seiner 27 Profikampfe. Für Joseph war es die sechste Niederlage im 21. Profikampf.

15. Oktober: Kelvin Hall, Glasgow (Schottland)

Super-Federgewicht
Boris Sinitsin verteidigt seinen EBU-Titel gegen Craig Docherty. Der Kampf über 12 Runden wurde mit 113-115, 115-115 und 111-117 bewertet.
Der in Moskau lebende 33-Jährige verteidigte den Titel zu dritten Mal. Bisher konnte Sinitsin 46 von 54 Kämpfen für sich entscheiden.
Für den 25-jährigen Commonwealth (British Empire) Champ Craig Docherty war es die zweite Niederlage im 21. Kampf.
Weltergewicht
Der 21-jährige Youngster Kevin Anderson gewinnt durch K.o. in der sechsten und letzten Runde gegen den Franzosen Stéphane Benito. Für den ungeschlagenen Schotten ist es der 11. Profisieg.
Weltergewicht
Barry Morrison gewinnt durch technischen K.o. gegen Adam Zadworny. Morrison beendete den Kampf in der dritten Runde. Der 24-jährige Schotte ist nun seit neun Kämpfen ungeschlagen. Für den fünf Jahre älteren Polen Zadworny sieht es weniger gut aus, er verlor bisher sieben seiner 14 Kämpfe.

15. Oktober: Kampfabend Palasport-Center, Firenze (Italien)

Rematch im Halb-Schwergewicht
Remo Tatangelo gewinnt den vakanten mediterranen IBF-Titel im Halb-Schwergewicht. Er bezwang seinen Landsmann Leonardo Turchi durch K.o. in der sechsten Runde. Nach einem Niederschlag brach Ringrichter Remigio Ruggeri den 12-Runden-Kampf ab.
Vor einem Jahr fügte Turchi dem neuen IBF-Meister die einzige Niederlage in dessen Kampfrekord zu. Tatangelo ging bisher aus neun Profikämpfen als Sieger hervor. Turchi verschlechtert seinen Kampfrekord auf vier Niederlagen in 20 Kämpfen.
Mittelgewicht
Lorenzo Di Giacomo gewinnt gegen den Romänen Mugurel Sebe. Der Kampf über sechs Runden war Di Giacomos 28. Sieg im 30. Kampf.
Der italienische Meister verlor nur einmal gegen Eric Daponte. Im Kampf um den internationalen WBU-Titel stoppte der französische Meister den Italiener Di Giacomo in der siebenten Runde.
Halb-Weltergewicht
Michele Di Rocco gewinnt gegen den Bugaren Vesselin Vassilev durch technischen K.o. in der dritten Runde. Für den 22-jährigen Italiener war es der zweite Profikampf.

15. Oktober: Kampfabend in Illinois (USA)

Weltergewicht
Der ehemalige WBC-Weltmeister Cesar Bazan gewinnt gegen Francisco Campos. Der 10-Runden-Kampf wurde mit 100-90, 99-91 und 97-93 Punkten bewertet. Der 29-jährige Mexikaner gewann 44 seiner 51 Profikämpfe.
Mittelgewicht
Miguel Hernandez gewinnt durch technischen K.o. gegen Christopher Holt. Der auf acht Runden angesetzte Kampf endete in der vierten Runde. Für den US-Amerikaner war es der 14. Sieg. Vor einem Jahr kassierte Hernandez gegen den Youngster Chris Troupe seine einzige Niederlage.
Mittelgewicht
Michael Walker gewinnt gegen David Estrada. Der 26-jährige US-Amerikaner gewann den auf sechs Runden angesetzten Kampf nach Punkten. Die Begegnung wurde mit 58-56, 58-56 und 59-55 Punkten bewertet.

15. Oktober: Ergebnisse des Kampfabends in Philadelphia (USA)

Schwergewicht
John Poore knockte Franklin Edmondson in der ersten Runde aus. Für den 33-jährigen US-Amerikaner war es der 15. K.o.-Sieg im 15. Profikampf.
Schwergewicht
Richard Stewart gewann gegen Jasper Cooper durch K.o. in der ersten Runde. Für den US-Amerikaner war es der zweite Profikampf.
Halb-Mittelgewicht
Aslanbek Kodzoev gewinnt durch technischen K.o. gegen Julio Cesar De la Cruz, in der neunten Runde. Der Kampf war auf zehn Runden angesetzt. Ringrichter Steve Smoger brach den Kampf nach einer Cut-Verletzung ab.
Für den 30-jährigen gebbürtigen Russen war es der 15. Sieg im 17. Profikampf. Im April 2002 gewann Kaodzoev den internationalen WBC-Mittelgewichtstitel gegen Jerry Elliott.
Der Dominikaner De la Cruz verschlechtert seinen Kampfrekord auf vier Niederlagen in 20 Kämpfen.
Halb-Mittelgewicht
Avtandil Khurtsidze gewinnt durch technischen K.o. gegen Leo Edwards in der sechsten und letzten Runde. Khurtsidze erwischte seinen Gegner, 44 Sekunden vor dem Schlussgong, mit einer steifen Rechten am Kopf. Für den Georgier war es der vierte Sieg im fünften Kampf, einmal ging er ohne Wertung aus dem Ring.
Halb-Weltergewicht
Chucky Tschorniawsky gewinnt durch technischen K.o. gegen Jimmy LeBlanc in der fünften Runde. Der Kampf war auf acht Runden angesetzt. Der 27-jährige US-Amerikaner gewann bisher 25 seiner 34 Kämpfe. Für LeBlanc war es die siebente Niederlage im 21. Kampf. Vier Mal verließ er den Ring ohne Entscheidung.
Halb-Weltergewicht
Ramazan Palyani gewinnt nach Punkten gegen Isidro Tejedor. Der Kampf über acht Runden wurde mit 80-71, 80-71 und 80-71 Punkten bewertet. Für den 31 Jahre alten Georgier war es der zehnte Profisieg im zehnten Kampf.