Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2009-03-11

Kampfabend der Extraklasse

Die Pressekonferenz in Kiel

 

 

Lajuan Simon und King Arthur

 

Drei Tage vor einem Kampfabend der Extraklasse trafen sich heute die Protagonisten zur offiziellen Pressekonferenz in der Sparkassen-Arena. Neben King Arthurs neunter Titelverteidigung gegen Lajuan Simon stehen in Kiel noch zwei weitere WM-Kämpfe auf dem Programm. Zudem wird Ex-Schwergewichts-Weltmeister Lamon Brewster sein Debüt für das Sauerland-Team geben. Bei derart viel Prominenz im Ring war das Medien- und TV-Interesse am Mittwoch natürlich dementsprechend groß. "Ich will dem Publikum in dieser wunderschönen Arena wieder einen spektakulären Kampf bieten", diktierte der ungeschlagene IBF-Champion King Arthur Abraham den Journalisten in die Blöcke. "Zwar verteidige ich meinen Titel nun schon zum neunten Mal, aber dennoch bin ich hochmotiviert und topfit. Ich werde Simon keine Chance lassen."

 

 

Voller Vorfreude: King Arthur

 

Voller Selbstvertrauen präsentierte sich auch der Herausforderer aus Amerika. "Ich habe lange auf diesen Tag hingearbeitet", sagte der in 24 Kämpfen ungeschlagene Mann aus Philadelphia. "Schon bevor der Vertrag unterschrieben war, hatte ich hart für den Kampf trainiert. Ich freue mich, nun endlich gegen Abraham um die WM zu boxen. Ich werde ihn schlagen." Das erste Duell ging allerdings an den Champion: Beim Face-to-Face, dem obligatorischen Foto-Shooting, konnte Simon den Blicken des Weltmeisters nur wenige Sekunden lang standhalten. Trotzdem hat Ulli Wegner seinen Schützling auf einen "ganz schweren Kampf" eingestellt. "Alle halten Arthur für den Favoriten", so der Erfolgstrainer, "von dem vielen Schulterklopfen hat er ja fast schon körperliche Schmerzen. Er muss am Samstag hochkonzentriert zu Werke gehen. Alles kann ganz schnell vorbei sein, doch ich werde ihn bestens vorbereitet in den Ring schicken."

 

 

Das Blickduell gewann King Arthur

 

Auch Wilfried Sauerland freut sich auf einen spannenden Kampf. "Es war nicht leicht, für Arthur in der Rangliste überhaupt einen Gegner zu finden, denn kaum jemand traut sich noch, gegen ihn anzutreten. Am Ende blieben nur vier Kandidaten über, und davon haben wir den schwersten ausgesucht." Auf die Frage nach den Plänen für einen möglichen Vereinigungskampf gegen Kelly Pavlik antwortete der Manager: "Erst einmal muss Arthur Samstag gewinnen. Dann sehen wir weiter. Alle wollen den Kampf Arthur-Pavlik – die Zuschauer, die Fernsehsender und natürlich auch wir. Nun muss sich dessen Promoter Top Rank bewegen."

 

 

Wilfried Sauerland sprach über einen möglichen Kampf gegen Kelly Pavlik

 

Mit Spannung erwartet wird auch das Aufeinandertreffen von Cecilia Braekhus und Vinni Skovgaard. Zum ersten Mal wird auf einer Sauerland-Veranstaltung um eine Frauen-WM geboxt. Zum ersten Mal wird auch die ARD eine Frauen-WM bei "Boxen im Ersten" zeigen. Und zum ersten Mal hat die First Lady heute auf einer Pressekonferenz auf Deutsch geantwortet: "Ich kann es kaum erwarten, dass endlich Samstag wird", so die sympathische Norwegerin. "Ich kenne Vinni aus meiner Amateur-Zeit sehr gut. Dreimal habe ich sie schon geschlagen – am Samstag will ich zum vierten Mal siegen. Auch danke ich meinem Management, das mir so schnell einen WM-Kampf ermöglich hat." Am Samstag werden die Titel der WBA und des WBC auf dem Spiel stehen. "Für Skandinavien ist das der Kampf des Jahres", sagte auch Skovgaard. "In unserer Heimat ist das Aufeinandertreffen Gesprächsthema Nummer eins. Viele Fans werden aus Dänemark anreisen. Ich bin bereit und freue mich, wieder gegen Cecilia zu boxen."

 

 

Die First Lady will gegen Vinni Skovgaard Weltmeisterin werden

 

Den dritten WM-Kampf des Abends bestreitet Dominik Britsch. Der gebürtige Neckarsulmer will sich gegen den Polen Daniel Urbanski den IBF-Junioren-Titel im Mittelgewicht sichern. "Ich freue mich sehr auf den Kampf", so Britsch. "Ich stand ja erst vor zwei Wochen im Ring und bin deshalb sehr gut in Form. Die Anspannung ist schon größer als bei einem normalen Kampf, aber meine Familie und viele Freunde aus Neckarsulm werden mich an der Ostsee unterstützen."

 

 

Auch Dominik Britsch will sich am Samstag seinen ersten WM-Titel sichern

 

Freuen können sich die Fans auch auf den Auftritt von "Relentless" Lamon Brewster. Der ehemalige WBO-Weltmeister, der schon Wladimir Klitschko und Luan Krasniqi ausgeknockt hat, wird seinen ersten Kampf für das Sauerland-Team bestreiten. "Ich bin zurück", sagte der Amerikaner. "Es ist eine große Ehre für mich, bei einem so renommierten Boxstall wie Sauerland unter Vertrag zu stehen. Zusammen wollen wir wieder oben angreifen. Nun muss ich erst einmal Michael Sprott besiegen, dann kann es weitergehen. Wir haben Großes vor!"

 

 

Lamon Brewester steigt ab sofort für das Sauerland-Team in den Ring (Fotos: SE)

 

[H.M./J.B.]