Deutsch English
26.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-04-13

Jugend gegen Routine

Europameisterschaft im Super-Mittelgewicht am 27. April in Riesa: Danilo Häußler vs. Mustapha Ilir, Vorbericht von Matchmaker Jean-Marcel Nartz

Seit acht Jahren ist der knapp 31 Jahre alte, in Italien lebende Mustafa Ilir Profi. Er hat bis heute 25 Kämpfe bestritten, von denen er 18 (12 vorzeitig) gewann, zwei Unentschieden gestaltete und fünf verlor. Italiens Topmanagerin Rosanna Conti hat ihn seit Jahren unter Vertrag. Sie führte ihn an die Spitze (derzeit Nr. 2) der italienischen Rangliste, wobei es stets schwierig war, Gegner für ihn zu finden.
Der physisch starke Ilir wurde oft abgelehnt, weil sein draufgängerischer Kampfstil Manager und Gegner schon vor Vertragsunterzeichnung "kalte Füsse" bekommen ließ. Conti und Ilir sind davon überzeugt, dass sie reif für einen Titelkampf sind. Boxerisch und kämpferisch will er Europameister Häußler den Schneid abkaufen und ihn klar besiegen.
Ob das reicht, wird sich zeigen, denn sein Gegner ist sechs Jahre jünger und strotzt nach den jüngsten Erfolgen nur so vor Selbstbewußtsein. Danilo Häußler aus Schwedt wird von Olympiasieger Manfred Wolke trainiert und gewann alle seine 18 Profikämpfe, wobei er im Gegensatz zu Ilir bereits dreimal über die Distanz von 12 Runden ging. Häußler hat sich von Kampf zu Kampf gesteigert und will in seinem fünften Profijahr Weltmeister werden.
Noch ein oder zwei erfolgreiche Titelverteidigungen des Europameistertitels und dann die Weltmeisterschaft, so ist die Zielvorgabe von Danilo Häußler, Manfred Wolke und Manager Wilfried Sauerland. In allen Weltranglisten der führenden Weltboxverbände rangiert Häußler in vorderen Positionen, so dass die anvisierten Ziele realisierbar erscheinen.