Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-09-11

Jones deklassiert Woods

Roy Jones besiegt seinen britischen Kontrahenten vorzeitig

Der Weltmeister der Verbände WBC sowie IBF und Super-Champion der WBA, Roy Jones, ließ am Samstagabend im Rose Garden von Portland, US-Bundesstaat Oregon, seinen vielen Worten wieder einmal Taten folgen. Der 33-jährige Titelverteidiger schlug im Halbschwergewicht den WBC-Weltranglistenersten Clinton Woods durch technischen K.o. in der sechsten Runde.
Vor fast 17.000 Zuschauern begann der Herausforderer sehr aggressiv und gestaltete den Fight in den ersten Runden offen. In dem unterhaltsamen Aufeinandertreffen kam im vierten und fünften Durchgang der klar favorisierte Roy Jones stark auf. Immer wieder deckte er seinen Gegner mit harten Treffern ein und setzte schnelle Kombinationen, die ihre Wirkung hinterließen. Nach 1 Minute und 29 Sekunden der sechsten Runde wurde der Kampf von Ringrichter Jay Nady beendet, nachdem der Manager von Clinton Woods, Dennis Hobson, von der Ringumrandung aus signalisiert hatte, er wolle seinen Schützling aus dem Kampf nehmen.
Für den den 30-jährigen Briten war es die zweite Niederlage in seinem 34. Profikampf. Clinton Woods, vor dem Kampf Nummer eins des WBC und Nummer zwei bei WBA und WBO, hatte lange auf seine WM-Chance warten müssen. Bereits im September letzten Jahres hatte der Halbschwergewichtler aus Sheffield seinen WM-Ausscheidungskampf gegen Yawe Davis aus Italien gewonnen, der ihn zum Pflichtherausforderer von Jones machte.
Für diesen hingegen war es der 47. Erfolg. Nur einmal unterlag der Schützling von Coach Alton Merkerson, als er im Jahre 1997 gegen den Amerikaner Montell Griffin disqualifiziert wurde. Den Rückkampf beendete Jones nur fünf Monate später mit einem K.o.-Sieg in der ersten Runde für sich. Jetzt will der uneingeschränkte Halbschwergewichtschampion einen Anlauf auf den WBA-Titel im Schwergewicht wagen. "Ich werde Ruiz schlagen und Weltmeister im Schwergewicht werden", erklärte der Amerikaner bereits vor einigen Tagen. Das Team um Ruiz scheint aber noch in ernsthaften Verhandlungen für einen Kampf mit dem früheren Schwergewichtsweltmeister Mike Tyson zu sein.