Deutsch English
03.12.2016
Top-Thema

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Junge Talente in Karlsruhe

Box-Nacht in der Ufgauhalle Rheinstetten verspricht tolle Kämpfe!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-11-10

Jirov überzeugt in Phoenix

Vassili Jirov gewinnt gegen Joseph Kiwanuka

Im Celebrity Theatre in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona rückte der ehemalige IBF-Champion Vassili Jirov (29) am Donnerstag einer neuen Chance auf einen WM-Fight wieder ein großes Stück näher. Der aus Kasachstan stammende Cruisergewichtler besiegte im Aufeinandertreffen um den Titel der NABO (North American Boxing Organization) Joseph Kiwanuka (32) durch technischen K.o. in der sechsten Runde.
Schon in der Anfangsphase war der temporeich agierende Jirov in dem Ringgefecht der aktivere Mann. Immer wieder profitierte er von seiner physischen Überlegenheit und setzte den in Uganda geborenen Kontrahenten mit seinen Attacken unter Druck. Im Laufe des auf zwölf Runden angesetzten Kampfes führten die zahlreichen Treffer des Ex-Champions zu einem Cut am rechten Auge seines Gegners. Nachdem Jirov in der sechsten Runde immer wieder seine linke Gerade ins Ziel gebracht hatte, stoppte Ringrichter Bobby Ferrara nach Rücksprache mit Ringarzt Robin MacDougal die Auseinandersetzung nach Ende des Durchgangs in Folge dieser Verletzung.
Für den in Fountain Hills in Arizona lebenden Jirov war es der 33. Sieg im 34. Profikampf. Der Rechtsausleger hofft jetzt auf ein Rematch gegen den IBF-Weltmeister im Cruisergewicht James Toney, dem er im April nach Punkten unterlag. Dieser wird allerdings zunächst am 7. Februar gegen den Schwergewichtler Jameel McCline in den Ring steigen. Der in Las Vegas lebende Joseph Kiwanuka hat jetzt 27 Erfolge, sechs Niederlagen und zwei Unentschieden in seiner Kampfbilanz als Berufsboxer zu Buche stehen.