Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-07-04

Jirov nicht gegen Toney

Die IBF-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht findet nicht am 25. Januar statt

Der IBF-Weltmeister im Cruisergewicht Vassili Jirov aus Kasachstan hat seinen Kampf gegen seinen offiziellen Herausforderer zur Pflichtverteidigung, James Toney aus den USA, abgesagt. Am 25. Januar sollte der 28 Jahre alte Athlet in Las Vegas im Rahmen der WBA- und WBC-Weltmeisterschaft im Weltergewicht zwischen Vernon Forrest und Ricardo Mayorga gegen die Nummer eins der Weltrangliste der IBF und WBO den zweiten Hauptkampf bestreiten. Doch eine Verletzung an den Rippen, die er sich im Sparring zugezogen hatte, zwingt den IBF-Champion zur Verlegung des Kampfes.
Jirovs Berater Al Haymon teilte Dan Goossen, dem Promoter von Toney, die Nachricht über die Verschiebung mit. Toney will am 25. Januar nun trotzdem in den Ring steigen. "Dies sind Hindernisse, die man als Boxer und Promoter überwinden muss. Ich finde es sehr schade, für James und seine Fans. James ist mental und physisch in der besten Form seit seiner absoluten Topform 1994. James wird am 25. Januar kämpfen, aber ich muss einen Gegner finden, mit dem HBO [der übertragende TV-Sender; die Red.] glücklich sein wird. Wir haben mit diversen Gegnern schon Gespräche aufgenommen, aber es ist kein Geheimnis, dass es nicht viele große Namen im Cruisergewicht gibt, insbesondere nicht Boxer, die es mit James Toney aufnehmen wollen", sagte Dan Goossen.
Toney war von 1991 bis 1994 IBF-Weltmeister im Mittelgewicht und Super-Mittelgewicht, ehe er seinen Titel im November 1994 nach einer deutlichen Punktniederlage an Roy Jones "Junior" verlor. Zuletzt bestritt er elf erfolgreiche Kämpfe im Cruisergewicht. Insgesamt stehen für den 34-Jährigen 65 Siege, vier Niederlagen und zwei Unentschieden zu Buche.
Toney gegen Bell oder Williams?
Drei bis vier Wochen soll es dauern, bis der in 31 Kämpfen ungeschlagene Jirov wieder trainieren kann. Über einen Ersatztermin wurde noch nichts bekannt gegeben. Derweil wird über den Ersatzgegner von Toney spekuliert. Verhandlungen mit dem Weltranglistenersten des WBC, O’Neil Bell aus den USA, seien derzeit laut dessen Promoter Bobby Hitz in vollem Gange. Bell wolle dafür einen von der IBF sanktionierten WM-Ausscheidungskampf gegen Jason Robinson und einen sicheren WM-Kampf gegen den WBC-Champion, Wayne Braithwaite aus Guyana, aufs Spiel setzten.
Ein weiterer möglicher Gegner könnte der Vorgänger von Jirov als IBF-Weltmeister im Cruisergewicht, "King" Arthur Williams, sein. Auch mit diesem verhandelt Goossen derzeit über einen Kampf gegen Toney. Williams verlor 1999 den WM-Gürtel an Jirov durch technischen K.o. in der siebten Runde.