Deutsch English
29.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-06-22

Jauregui gewinnt vorzeitig

Javier Jauregui neuer Pflichtherausforderer von Paul Spadafora

Im Kampf um den ersten Platz in der IBF-Weltrangliste im Leichtgewicht standen sich am Donnerstagabend der bislang auf Rang vier platzierte Javier Jauregui aus Mexiko und der auf Position fünf geführte Juan Gomez Trinidad aus Puerto Rico gegenüber. Im Grand Olympic Auditorium in Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien verzeichnete der 29-jährige Javier Jauregui dabei einen K.o.-Sieg in der vierten Runde und baute so seinen Kampfrekord auf 46 Erfolge, zehn Niederlagen und zwei Unentschieden aus.
In dem auf 12 Runden angesetzten Aufeinandertreffen war der hart schlagende Mexikaner von Beginn an der druckvollere Athlet. Schon Ende der zweiten Runde schickte er seinen Widersacher zu Boden. Auch im dritten Durchgang konnte sich Juan Gomez Trinidad, ein Cousin des ehemaligen Champions Felix "Tito" Trinidad, nach harten Treffern nicht mehr auf den Beinen halten, doch die Glocke am Ende des Durchgangs rettete den Leichtgewichtler aus Puerto Rico erneut in die Pause.
Mit zwei linken Haken traf Javier Jauregui seinen Gegner im vierten Durchgang erneut schwer, so dass dieser noch einmal zu Boden ging. Ringrichter Raul Caiz Jr. zählte Trinidad aus und beendete das Ringgefecht nach 44 Sekunden der vierten Runde. Somit darf der siegreiche 29-jährige Mexikaner als neuer IBF-Weltranglistenerster auf einen WM-Kampf gegen Paul Spadafora hoffen. Wann dieser allerdings stattfinden kann, ist fraglich. Denn nach dem Unentschieden im Mai gegen WBA-Weltmeister Leonard Dorin plant der IBF-Champion zunächst ein Rematch. Und auch der ehemalige IBF-Weltmeister im Super-Federgewicht Diego Corrales aus den USA hatte zuletzt auf einen Fight gegen Spadafora gehofft.