Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2008-12-02

Jackiewicz verteidigt EM

Umstrittener Punktsieg gegen Zaveck

Der EM-Gürtel im Weltergewicht bleibt im Besitz von Rafal Jackiewicz: Der 31-Jährige, der im September überraschend den Belgier Jackson Osei Bonsu als Europameister entthront hatte, bezwang bei seiner Pflichtverteidigung im polnischen Katowice den 32-jährigen Slowenen Jan Zaveck in einem packenden Fight über zwölf Runden umstritten nach Punkten (116:113, 115:114 und 113:116).

Im Kampf um den EM-Gürtel setzte sich Rafal Jackiewicz durch (Foto: SE)
Dabei sah es zunächst nicht nach einem Sieg des einheimischen Kämpfers aus. Nach ausgeglichenem Beginn des Aufeinandertreffens wirkte Zaveck bis zum Ende des sechsten Durchgangs einen Tick aggressiver als der Titelverteidiger. Mit der linken Führhand und harten rechten Händen drängte er seinen polnischen Gegner mehrfach an die Ringseile zurück und setzte ihn mit schnellen Aktionen unter Druck.
Doch Jackiewicz baute offenbar auf seine Konditionsstärke. Nachdem er auch schon zuvor ein hohes Tempo vorgelegt hatte, gestaltete er das Geschehen im Ring mit schnellen Schlagserien ab dem siebten Durchgang offener. In den letzten beiden Runden legte der Weltergewichts-Europameister sogar noch zu, so dass man am frühen Sonntagmorgen auf das Urteil der Punktrichter gespannt sein durfte.
Die sahen den Polen mit einer 2:1-Wertung knapp vorne, so dass Rafal Jackiewicz den 33. Sieg im 42. Profikampf für sich verbuchte. Für den unterlegenen Jan Zaveck dürfte das Ergebnis allerdings alles andere als zufriedenstellend gewesen sein. Denn obwohl der Herausforderer insgesamt gefährlicher gewirkt hatte, musste er im 27. Profikampf die erste Niederlage seiner Laufbahn hinnehmen.
Geschlagen geben musste sich in Katowice auch der populäre polnische Schwergewichtler Tomasz Bonin. Der inzwischen 35-Jährige unterlag seinem 14 Jahre jüngeren Landsmann Andrzej Wawrzyk über zehn Runden mit 92:98, 90:100 und 90:100 deutlich. Der Tscheche Lukas Konecny kam im Halb-Mittelgewicht an gleicher Stelle zu einem einstimmigen Punktsieg gegen den Ungarn Janos Petrovics.