Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2009-06-17

"It´s Showtime!"

IBF-Weltmeister Arthur Abraham (Fotos: SE)

Arthur Abraham im amerikanischen Pay-TV

Seine beeindruckenden Auftritte haben King Arthur eine besondere Ehre eingebracht: Der amerikanische Pay-TV-Gigant Showtime wird den Weltmeisterschaftskampf zwischen Arthur Abraham und seinem Herausforderer Mahir Oral am 27. Juni in den USA übertragen. "Dass dieser renommierte Sender Kämpfe aus Deutschland in den Staaten zeigt, ist eine absolute Seltenheit", sagte Manager Kalle Sauerland, der den TV-Deal perfekt gemacht hat. "Das ist eine tolle Sache für Arthur!"

 

Auch der Champion, der zurzeit auf der Ostseeinsel Usedom trainiert, freute sich über die Nachricht aus Übersee. "Es ist schön, dass die Boxfans in Amerika meinen Kampf im Fernsehen verfolgen können", sagte der IBF-Titelträger. "Und für mich persönlich ist es die Bestätigung, dass meine Art zu kämpfen auch in den USA beliebt ist." 

King Arthur hatte im letzten Sommer sein viel beachtetes US-Debüt gegeben, als er Edison Miranda in Hollywood, Florida, spektakulär in der vierten Runde ausgeknockt hatte. Seitdem arbeiten Promoter, Manager und TV-Sender am Megaduell Abraham gegen den amerikanischen Superchampion Kelly Pavlik.

 

Dass die Siegesserie von King Arthur auch in den USA genau beobachtet wird, beweist auch das gewichtsklassenübergreifende Ranking von ESPN: In diesem so genannten "Pound-for-Pound" wurde der IBF-Champion als einziger Deutscher in die Top-20 der weltbesten Boxer gewählt. "Toll, dass mein Amerika-Debüt den Fans und offenbar auch den Experten dort gefallen hat", freut sich King Arthur. "Natürlich will ich auch in der Zukunft weiter für Furore in den USA sorgen."