Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-07-04

Internationale Ergebnisse

Internationale Ergebnisse vom Wochenende 3. und 4.7.04

Piccirillo siegt durch KO
Der ehemalige IBF Weltmeister im Weltergewicht hat am Samstag in Italien Stephane Taliana aus Frankreich in drei Runden besiegt. Nach einer ausgeglichenen ersten Runde begann Piccirillo in der zweiten Runde klar den Takt zu diktieren und schlug seine Gegner mit einer beeindruckenden Rechten zum Kinn zu Boden. Taliana rappelte sich zwar vor der "10" wieder hoch, aber bereits einige Momente später zwang ihn Piccirillo wieder an die Seile. Es bedarf einiger schwerer und gefährlicher Kombinationen bis die französische Ecke das Handtuch warf. Piccirillo ist nun bei 42 Siegen und 2 Niederlagen mit 27Kos und hat sich damit auch in der für ihn neuen Gewichtsklasse von 154-Pfund gut behauptet. Mit der Niederlage liegt Taliana nun bei 10 Siegen und 10 Niederlagen und 1 Unentschieden..

Hurtdao siegte klar .
Der ehemalige Weltmeister der WBA im Junior Weltergewicht Diosbelys Hurtado (37-3, 24 KOs) hat am Samstag Abend in Miami Fla. beim Abfertigen des Aufbausgegners Leo Edwards (14-15-2, 8 KOs) nicht viel Zeit verloren oder Mühen verschwendet. Edwards war bereits zur Mitte der 1. Runde erstmalig am Boden. Zum Ende der zweiten Runde beendete Hurtado das Mismatch durch einen Hagel von Schägen zum Körper und zum Kopf. Edward’s Kopf schlug hart auf die Canvas auf, so dass der Ringrichter kurz danach den Kampf abbrach. Das war der dritte Kampf von Hurtado, nachdem er im Oktober 2002 seinen Titel an Vivian Harris verloren hat.
Casamayor schlägt Seda
Auch der ehemalige WBA Weltmeister im Junior Leichtgewicht Joel Casamayor gewann am Wochenende. Er bezwang den zuvor ungeschlagenen Daniel Seda in Miami, Fla. Die ersten vier Runden gewann Casamayor klar. In der fünften Runde schlug Casamayor (31-2, 19 KOs) Seda mit einer Schlagserie zu Boden. Obwohl Seda (20-1-1, 16 KOs) von nun an agressiver und besser als in den ersten Runden boxte, schaffte er es nicht, den eiundeutigen Punktsieg von Casamayor zu verhindern. Casamayor war nach 10 Runden auf allen Punktzetteln mit 98-92 der Sieger.
Moorer besiegt
Im Vorprogramm verlor der zweimalige 36jährige Schwergewichtsweltmeister Michael Moorer (46-4-1, 36 KOs) mit einem Rekordgewicht von 251 lbs. Gegen Castillo (18-0-1, 14 KOs). Die Punktzettel hatten Castillo vorn mit 99-91, 97-93, 97-93.
Titel in Japan auf der Waage verloren
Im Minimumgewicht verlor der WBA Titelträger Noel Arambulet aus Venezuela zum zweiten Mal in seiner Karriere einen Weltmeistertitel auf der Waage. Er wog 300 g mehr als das Limit vorschreibt. Nach dem ersten Wiegedurchgang war er derart verzweifelt, dass er Wasser trank, anstatt Gewicht zu machen; der zweite Wiegedurchgang nach 2Stunden brachte deswegen keinen Erfolg. Sein Gegner, der Japaner Yutaka Niida brachte das Gewicht und bezwang in dem trotzdem durchgeführten 12 Runden Kampf Arambulet nach Punkten.
Gemäss der WBA Regeln kann in solchen Fällen der Herausforderer, vorausgesetzt, dass er regelgemäß u.a. das Gewicht bringt, Weltmeister werden, wenn der Kampf "over the limit" durchgeführt wird. Der Weltmeister stattdessen hat seinen Titel auf jeden Fall, selbst bei einem Sieg verloren.