Deutsch English
05.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-09-11

Inan verteidigt IDM-Titel

Faik Inan gegen Abdelilah Benabbou mit vorzeitigem Sieg

Am Samstagabend fand in Heilbronn eine Profiboxveranstaltung statt, deren Höhepunkte vor etwa 600 Zuschauern der Kampf um die Internationale Deutsche Meisterschaft im Halb-Weltergewicht zwischen Faik Inan und Abdelilah Benabbou und das Aufeinandertreffen der GBU-Weltmeisterin im Jr. Fliegengewicht Nadja Loritz gegen die Rumänin Simona Suciu waren.
Der Internationale Deutsche Meister im Halb-Weltergewicht Faik Inan wollte bei seiner Titelverteidigung gegen den Berliner Benabbou keinen Zweifel an seiner Stärke aufkommen lassen und versuchte von Beginn an gegen seinen an Reichweite überlegenen Gegner mit Schlagkombinationen zum Erfolg zu kommen. Im Laufe des Aufeinandertreffens vernachlässigte der Herausforderer immer wieder seine Deckung. Dies nutze der Lokalmatador und brachte immer wieder Treffer zum Körper seines Widersachers ins Ziel. In der fünften Runde erwischte der Athlet aus Neckarsulm seinen Kontrahenten mit einer Kombination an Kopf und Körper so schwer, dass dieser zu Boden musste. Der Berliner stand wieder auf und wurde von dem nachsetzenden Titelträger mit einem linken Haken hart erwischt, der ihn erneut zu Boden gehen ließ. Damit war der Kampf entschieden. Der 28-Jährige Inan blieb mit dem K.o.-Erfolg in Runde fünf auch in seinem 10. Profikampf ungeschlagen.

Auch Nadja Loritz erreichte in einem Nicht-Titelkampf im Jr. Fliegengewicht über 10 Runden gegen Simona Suciu einen Sieg. Dabei gestaltete sich das Ringgefecht erheblich schwerer für sie, als wohl im Vorfeld angenommen. Die Weltmeisterin versuchte im Laufe des Kampfes häufig mit dem rechten Haken zum Erfolg zu kommen. Ihre Gegnerin unterband allerdings durch Klammern immer wieder die Aktionen der gebürtigen Koblenzerin, die so nur schwer ihr Kampfkonzept durchsetzen konnte. Aufgrund einer Verletzung am linken Mittelhandknochen brachte die 34-Jährige ihren rechten Jab nun nicht mehr, konnte den Kampf am Ende aber einstimmig nach Punkten gewinnen. Für Nadja Loritz war es der 17. Erfolg im 19. Profikampf. Zweimal erreichte die von ihrem Mann Detlef Loritz trainierte Boxerin ein Unentschieden.
Die Veranstaltung in Heilbronn bot aber noch weitere Kämpfe. Im Schwergewicht behielt der gebürtige Grieche Dimitrios Alexoudis gegen den Rumänen Marian Geroseanu durch technischen K.o. in Runde drei die Oberhand, obwohl er im zweiten Durchgang selbst zu Boden musste. Im Leichtschwergewicht bezwang Profidebütant Daniel Rocodoro seinen Kontrahenten Felix Paun bereits im ersten Durchgang durch K.o. Der Internationale Deutsche Meister im Weltergewicht Turgay Uzun (28) erboxte einen technischen K.o.-Erfolg in der zweiten Runde gegen Daniel Asavoaiei und zeigte sich damit von seiner Niederlage gegen Allan Vester aus Dänemark gut erholt. Roman Aramian gewann ebenfalls vorzeitig. Ringrichter Heinrich Mühmert brach den Kampf gegen Christian Vasiliev nach 3 Runden zu Gunsten des Mittelgewichtlers aus Koblenz ab, der Ende Oktober überraschend den IBF Junioren-Weltmeister Stephan Trabant geschlagen hatte.