Deutsch English
24.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-08-31

"Ich zermalme Klitschko"

Danny Williams will nun gegen Klitschko boxen

Nach dem Knock-Out-Sieg über den ehemaligen Baddest Man on the Planet Mike Tyson am 30 Juli, will Danny Williams (31) nun Witali Klitschko (33) vor die Fäuste bekommen.
Der Brite hat Klitschkos Kampfstil analysiert und hält ihn für einen idealen Gegner: "Klitschko boxt schlecht im Infight, es fällt ihm schwer, über volle 12 Runden zu gehen, er hat nur wenige Schlagkombinationen und zeigt Schwächen im Rückwärtsgang. Aber ich habe Respekt vor seiner Power. Er schlägt zwar nicht so hart wie Tyson, ist dafür aber auch noch in der zweiten Hälfte des Kampfes gefährlich".
Der von WBC und WBF auf Weltranglistenplatz zehn geführte Boxer hat jedoch keine realistische Chance in den nächsten Monaten auf Klitschko zu treffen. Im Oktober 2004 kämpft Williams erst einmal gegen Oleg Maskaev um den vakanten WBU-Schwergewichtstitel. Das letzte Wort haben jedoch die amerikanischen Pay-TV Sender.
Williams´ Trainer Jim McDonnel meint: "Danny ist in unglaublicher Form, er rennt momentan 100 Meter unter 13 Sekunden. Ich bin sicher, dass Klitschko innerhalb von neun Runden auf die Bretter geht".
Einen würde Williams´ Sieg über Witali Klitschko besonders freuen: Sauerland-Boxer Sinan Samil Sam (30). Der ehemalige Europameister besiegte Williams durch technisches KO am 2. August 2003 im Berliner Estrel Convention Center.