Deutsch English
29.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2008-06-27

IBF: Huck auf Rang fünf

Marco Huck schiebt sich in der IBF-Weltrangliste nach vorne

Nach seinem Erfolg gegen Frantisek Kasanic am 17. Mai in der Oberfrankenhalle in Bayreuth hat sich der in Bielefeld aufgewachsene Marco Huck (22 Profikämpfe, 21 Siege) in der IBF-Weltrangliste im Cruisergewicht weiter nach vorne geschoben. Im aktuellen Ranking des Weltverbandes belegt der 23-Jährige, der im letzten Fight trotz eines Kieferbruchs im vierten Durchgang mit einer Energieleistung durch technischen K.o. in der neunten Runde gewann, Platz fünf.

Coach Ulli Wegner und IBF-Intercontinental Champion Marco Huck (Foto: SE)
Sehr gut sieht es auch für Alexander Povetkin, Vitali Tsypko und Sebastian Sylvester aus. Während der 28-jährige Povetkin im Schwergewicht auf Platz eins geführt wird, hat Rechtsausleger Tsypko im Super-Mittelgewicht Position zwei inne. Sebastian Sylvester, der sich zuletzt das Pflichtherausforderungsrecht von WBA-Champion Felix Sturm gesichert hatte, rangiert bei der International Boxing Federation im Mittelgewicht auf Platz drei. IBF-Weltmeister in dieser Gewichtsklasse ist Arthur Abraham.