Deutsch English
03.12.2016
Top-Thema

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Junge Talente in Karlsruhe

Box-Nacht in der Ufgauhalle Rheinstetten verspricht tolle Kämpfe!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-10-28

IBF: Byrd gegen Holyfield

IBF-Weltmeisterschaft im Schwergewicht soll am 14. Dezember stattfinden

Chris Byrd und Evander Holyfield wollen am 14. Dezember um die IBF-Weltmeisterschaft im Schwergewicht boxen. Atlantic City soll Austragungsort für den Fight um den vakanten Titel werden, dies gab Evander Holyfield gegenüber Journalisten in Toronto zu Protokoll.
Direkt nach der Niederlegung des IBF-Weltmeistertitels im Schwergewicht durch Lennox Lewis, meldete sich bereits Jim Thomas, Berater von Holyfield, zu Wort und sagte: "Es ist Evanders Bestimmung, als unumstrittener Weltmeister im Schwergewicht von der Bühne des Boxsports abzutreten. Um dies zu erreichen, muss Evander die Titel der IBF, WBA und WBC zurückerobern."
Dazu müsse der Schwergewichtler aus den USA drei verschiedene Gegner aus dem Weg räumen, die Reihenfolge sei dabei egal. Holyfield möchte als erster Boxer aller Zeiten zum fünften Mal Weltmeister im Schwergewicht werden. Dabei wird der erste Kampf bei dieser Mission wohl im Dezember gegen Chris Byrd stattfinden.
So scheint es für den 40-Jährigen auch unerheblich zu sein, dass er bisher nicht gegen den alten Champion siegen konnte. "Es macht nichts, ob ich Lennox geschlagen habe oder nicht", sagte Holyfield, der im Jahre 1999 einmal ein Unentschieden gegen Lewis erreichte und einmal nach Punkten unterlag. Kontrahent Byrd kommt ihm da allerdings nicht gerade recht. Der Stil des 32-Jährigen dürfte "The Real Deal" nicht unbedingt liegen.
Der IBF-Weltranglistenerste Byrd hatte im August des vergangenen Jahres den WM-Ausscheidungskampf gegen den Neuseeländer David Tua gewonnen und wartete seither auf seinen WM-Kampf. Holyfield rückte im Juni durch seinen Sieg im Kampf über Ex-Champ Hasim Rahman auf den zweiten Platz in der IBF-Weltrangliste vor.