Deutsch English
29.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2008-08-25

Huck und Murat in Bielefeld

"Ich hole den Titel heim"

Der Käpt´n kehrt zurück! Neun Monate nach seiner Niederlage im WM-Kampf gegen Steve Cunningham wird Marco Huck wieder in seiner Heimatstadt in den Ring steigen. Beim zweiten Auftritt in der Seidensticker Halle geht es für den Bielefelder um mehr als nur die Europameisterschaft im Cruisergewicht. "Ich habe in meiner Heimat noch einiges gutzumachen", sagte der 23-Jährige auf der ersten offiziellen Pressekonferenz am Teutoburger Wald. "Ich werde meine Fans nicht noch einmal enttäuschen. Zusammen mit meinem Trainer Ulli Wegner habe ich die richtigen Lehren aus dem WM-Kampf gezogen."

Käpt´n Huck, Ulli Wegner und Karo Murat
Vor 4.000 begeisterten Zuschauern – die Halle war restlos ausverkauft – kam Huck im Dezember 2007 seinem großen Traum ganz nahe. Das bessere Ende hatte dann aber IBF-Champion Cunningham für sich. Er siegte durch technischen K.o. in der zwölften Runde. "Das war eine schmerzliche Niederlage, gar keine Frage", weiß auch Trainer Ulli Wegner. "Aber für Marco war es eine gute Erfahrung. Er hat hart an sich gearbeitet und ist besser geworden."

Auf der ersten Pressekonferenz gaben die Protagonisten bereitwillig Auskunft über den nächsten Kampf
Auf Huck wartet keine leichte Aufgabe. Den Europameister Jean-Marc Monrose schätzt er als "aggressiven Kämpfer" ein. 15 seiner 24 Siege hat der Franzose vorzeitig eingefahren. "Das ist ein K.o.-Schläger, aber mich besiegt er nicht", so Huck. Auf die Frage eines Journalisten, ob er sich denn bei einem zweiten missglückten Heimspiel eine neue Heimat suchen würde, antwortete Huck nur: "Ich verliere auf keinen Fall. Ich bin meinen Fans einen Sieg schuldig. Und den werde ich auch holen."

Die beiden Hauptkämpfer haben sich für den 20. September viel vorgenommen
Als zweiter Hauptkämpfer steigt am 20. September Karo Murat ins Seilgeviert. Für den frischgebackenen Europameister im Super-Mittelgewicht steht die erste Titelverteidigung an. Gegner ist der Spanier Gabriel Campillo. "Ich habe ihn auf Video gesehen", so Murat im Gespräch mit den Journalisten. "Das ist ein starker Mann. Ich werde ihn auf keinen Fall unterschätzen." Trainer Ulli Wegner ist voll des Lobes für den 24-Jährigen. "Er ist unglaublich trainingsfleißig und setzt alle meine Anweisungen perfekt um. Ich bin sehr zufrieden mit ihm."
Seit Montag läuft der Kartenvorverkauf für die internationale Profiboxgala in der Seidensticker Halle. "Bis auf das Ergebnis war unser erster Besuch in Bielefeld ein voller Erfolg", so Event-Managerin Patricia Sattel. "Auch dieses Mal hoffen wir wieder auf ein volles Haus – dann aber hoffentlich mit einem besseren Ende."

Huck und Murat im Studio von Radio Bielefeld (Fotos: SE)
Nach der Pressekonferenz in der Stadthalle waren Huck, Murat und Wegner noch zu Gast bei Radio Bielefeld. Im Live-Gespräch plauderten sie über die Rückkehr in Käpt´n Hucks Heimat. "Ich freue mich sehr, wieder hier zu boxen", sagte der Cruisergewichtler "Mit der Unterstützung der Fans hole ich den EM-Titel nach Bielefeld!"