Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-03-26

Hopkins wieder im Ring

Nach langer Pause bestreitet Bernard Hopkins wieder einen Kampf

Nach über 13 Monaten ist der uneingeschränkte Weltmeister im Mittelgewicht, Bernard Hopkins, am kommenden Samstag wieder im Ring zu sehen. Der 38-Jährige will seine Titel als IBF- und WBC-Weltmeister sowie als WBA-Super-Champion in seiner Heimatstadt Philadelphia im US-Bundesstaat Pennsylvania verteidigen. Gegner wird der Franzose Morrade Hakkar sein, der im Moment Platz eins der WBC-Weltrangliste belegt.
Da es für Hopkins der erste Fight nach langer Pause ist, kommt dem Ringspektakel auch aus der Sicht des Champions sicherlich eine enorme Bedeutung zu. Hinzu kommt, dass der Weltmeister im Mittelgewicht gerade die Fans in seiner Heimatstadt auf gar keinen Fall enttäuschen will.
"Ich wählte Philadelphia wegen der Leute, die sagen, es ist keine Kampfstadt wie sie es in den frühen 80-er und späten 70-er Jahren war. Ich bin froh, in Philadelphia zu boxen", sagte der Champion vor dem Fight am kommenden Wochenende. Das Ringgefecht im Mittelgewicht wurde entgegen veralteter Planungen doch noch zum Hauptkampf des Abends gekürt.
Seinen Gegner Morrade Hakkar nimmt Bernard Hopkins dabei nicht auf die leichte Schulter. "Er ist ein Typ, der zu boxen versucht. Er versucht zu überleben und lässt einen dabei schlecht aussehen. Er ist nicht so schlecht, wie viele Leute denken", warnte der Champion aus den USA noch einmal vor dem Fight.
Trotzdem sprechen die Fakten natürlich eindeutig für den Titelverteidiger. Er hat Heimvorteil und verfügt mit seinen 45 Kämpfen über die größere Erfahrung im Profibereich. Zudem bestritt der Amerikaner zahlreiche WM-Kämpfe und besitzt leichte Reichweitenvorteile. Sein Gegner, der 31-jährige Franzose Hakkar, hat sich bisher im Vorfeld des Fights kaum geäußert. Es ist davon auszugehen, dass der Außenseiter am Samstag für eine Überraschung sorgen will.