Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-11-28

Hopkins vs. Calzaghe?

Die Verhandlungen über einen Kampf zwischen Joe Calzaghe und Bernard Hopkins gehen in die entscheidende Phase

Boxpromoter Don King hat seinen Besuch in Europa offenbar ausgedehnt, nachdem er am Samstag noch in Dortmund den Sieg von Vitali Klitschko gegen Larry Donald am Ring mitverfolgen konnte. In London traf er den britischen Promoter Frank Warren, bei dem der Weltmeister der WBO im Super-Mittelgewicht Joe Calzaghe aus Wales unter Vertrag steht.
Anlass des Treffens waren Gespräche über einen Kampf des Champions im Mittelgewicht der Verbände IBF, WBA und WBC, Bernard Hopkins aus den USA, gegen Calzaghe. Beide zeigten sich nach dem Meeting sehr zuversichtlich, dass das Duell im Sommer des kommenden Jahres im Millenium Stadium in Cardiff (Wales) stattfinden werde. Der Kampf soll in der Gewichtsklasse des WBO-Champions stattfinden.
Hopkins mit dem Rücken zur Wand
Für Hopkins könnte der Kampf gegen den Waliser die Rückkehr in die Klasse der Großverdiener im Boxsport bedeuten, nachdem der 37-Jährige in den vergangenen Monaten nicht gerade durch großes Verhandlungsgeschick von sich reden machte. Der Amerikaner hatte im Sommer dieses Jahres zu hoch gepokert und steht derzeit ohne TV-Partner da, nachdem er Angebote der beiden konkurrierenden amerikanischen Pay-TV-Sender HBO und Showtime ausgeschlagen hatte. In der vergangenen Woche verlor der Weltmeister im Mittelgewicht einen Prozess gegen Lou DiBella wegen übler Nachrede. Hopkins hatte seinen früheren Berater beschuldigt, 50.000 US-Dollar von ihm in Empfang genommen zu haben.
Die Summe soll laut dem Mittelgewichtler ein Bestechungsgeld gewesen sein, um ihm Kämpfe beim TV-Sender HBO zu garantieren. DiBella war damals bei HBO beschäftigt und hätte nach Ansicht des Boxers das Geld nicht in Empfang nehmen dürfen. Ein New Yorker Distrikt-Gericht gab in der vergangenen Woche DiBella Recht und verurteilte Hopkins zur Zahlung von 610.000 US-Dollar an seinen früheren Berater.
Im Sommer dieses Jahres scheiterten auch Hopkins Verhandlungen über ein von vielen Boxsportfans gefordertes erneutes Aufeinandertreffen gegen Roy Jones Jr. an den Börsenforderungen des Mittelgewichtlers. Jones ist der unumstrittene Champion im Halbschwergewicht und will nun im März gegen den WBA-Champion im Schwergewicht John Ruiz antreten.
Calzaghe und Hopkins müssen Titel verteidigen
Bevor der Kampf zwischen Calzaghe und Hopkins jedoch stattfinden kann, müssen die beiden Boxer erst noch ihre Titel verteidigen. Der Amerikaner trifft am 11. Januar in Philadelphia auf den offiziellen Herausforderer des Verbandes WBC, Morrade Hakkar aus Frankreich. Calzaghe verteidigt seinen Titel am 14. Dezember in Newcastle (England) gegen Thomas Tate aus den USA, den zweimaligen, erfolglosen Herausforderer des IBF-Champions Sven Ottke.