Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-12-24

Holyfied operiert

Nach überstandener Operation denkt der Schwergewichtler noch lange nicht ans Aufhören

Evander Holyfield möchte nach der erfolgreichen Operation an seiner Schulter noch einmal beweisen, dass er einer der größten Boxer aller Zeiten ist. Am frühen Samstagmorgen wurde der 40-Jährige an seiner verletzten Schulter behandelt. Der frühere Champion im Schwergewicht hatte sich bei seiner Punktniederlage gegen Chris Byrd am 14. Dezember in der ersten Runde im Kampf um die IBF-Weltmeisterschaft einen Riss in der "Rotatorenmanschette" zugezogen. Die vier beteiligten Muskeln der "Rotatorenmanschette" sorgen dafür, dass der Oberarm nach oben, innen und außen drehen (rotieren) kann. Darüber hinaus halten diese Muskeln den Oberarmknochen in der Gelenkspfanne.
Die Spezialisten Javier Duarte und Marvin Royster entfernten bei dem zweistündigen Eingriff im Piedmont Hospital in Atlanta zwei Knochenfortsätze, die möglicherweise für Holyfields chronische, langjährige Schulterschmerzen verantwortlich waren und wahrscheinlich mit ursächlich für die Verletzung bei dem Ex-Champion in der ersten Runde seines WM-Kampfes gegen Byrd gewesen sind.
Direkt nach dem Eingriff berichteten die Ärzte gegenüber Jim Thomas, dem Berater von Holyfield, dass die Operation sehr gut verlaufen sei und dass der Olympiadritte im Halbschwergewicht von 1984 darauf hoffen könne, dass die Verletzung vollständig verheilen werde. Außerdem erklärten die Mediziner, dass sie völlig verblüfft seien, wie Holyfield mit der äußerst schmerzhaften Verletzung noch bis zum Ende der zwölften Runde durchgehalten habe.
Nach Aussage von Thomas will der Ex-Weltmeister Anfang Januar mit der Physiotherapie beginnen und hart an seinem Comeback arbeiten. "Es gibt keine Möglichkeit mit Sicherheit vorherzusagen, wie vollständig oder schnell Evander genesen wird, aber wir alle sind hoffnungsvoll und optimistisch, dass er auch diese neueste Hürde überwinden wird und noch einmal beweist, dass er einer der größten Krieger in der Geschichte des Boxsports ist. Evanders Botschaft ist einfach: ‘Ich werde zurückkommen’ ", sagte Thomas nach seinem Besuch im Krankenhaus.