Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-08-22

Holmes in Deutschland?

Box-Opa Larry Holmes will in Deutschland boxen

Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa plant der frühere Schwergewichtsweltmeister Larry Holmes einen Kampf in Deutschland. Laut Jay Newman, dem Manager des mittlerweile 52-Jährigen, will Holmes "unbedingt, endlich in Deutschland boxen". Angeblich soll sich dabei der Universum-Boxstall mit seinen Schwergewichtlern dafür anbieten. Ein Kampf gegen die Gebrüder Klitschko, die bei Universum unter Vertrag sind, sei jedoch kein Thema, "obwohl Larry auch die noch boxen würde", sagte Newman.
Holmes, der zuletzt 1995 einen WM-Kampf gegen seinen US-Landsmann Oliver McCall bestritt und nach Punkten verlor, will noch einmal Weltmeister werden: "Mit 52 Jahren hat das noch keiner im Schwergewicht geschafft. Larry ist heiß darauf, noch einmal Box-Geschichte zu schreiben", erklärte Newman.
Unterdessen war aus dem Hause der Universum Box-Promotion zu hören, dass der Schwergewichtler Juan Carlos Gómez als möglicher Gegner in Frage käme. "Holmes hat immer noch einen Riesennamen im Schwergewicht. Ich würde ihn zu gerne boxen", so der 29-jährige Kubaner.
Seinen letzten Kampf bestritt Holmes erst am 27. Juli gegen Eric "Butterbean Esch". Das Duell entschied er nach zehn Runden in überzeugender Manier nach Punkten für sich. Zuletzt war der Box-Veteran 1985 Weltmeister der IBF. Im Kampf gegen Michael Spinks verlor er seinen Titel nach 15 Runden. Im Jahre 1978 holte er sich seinen ersten WM-Titel mit hauchdünnem Vorsprung gegen Ken Norton. In bislang 75 Duellen verließ er 69-mal den Ring als Sieger, 44-mal davon vorzeitig. Sechsmal musste sich Holmes geschlagen geben.
In die Boxgeschichte ging sein WM-Fight im Jahre 1980 gegen Muhammad Ali ein. Im Cesars Palace in Las Vegas ließ das Team um Ali ihren Athleten ob der deutlichen Überlegenheit von Holmes nach der zehnten Runde nicht mehr weiterboxen. Es war der vorletzte Kampf des "Größten".