Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-06-06

Hoher Marktanteil bei Beyer

Großes Interesse an dem WM-Fight von Markus Beyer

Spannend ging es bei der WBC-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht zwischen Markus Beyer und dem Italiener Cristian Sanavia am Samstagabend in Chemnitz zu. Bis zu 3,34 Millionen Zuschauer fieberten zuhause an den TV-Geräten mit und bescherten dem Ersten damit in der Spitze den hohen Marktanteil von 31,2 Prozent.
Am Ende reichte es für den 33-jährigen Beyer nicht zum Sieg. Die Wertungsrichter hatten seinen Herausforderer umstritten nach Punkten vorne gesehen. "Gleich zu Beginn und am Ende konnte ich mir Vorteile erarbeiten. Insgesamt war das aber eine sehr knappe Sache", räumte der siegreiche Sanavia auf der Pressekonferenz nach dem Fight ein.
Beyer-Trainer Ulli Wegner haderte mit dem Schicksal. "Über das Urteil der Punktrichter muss gesprochen werden. Nachdem Oktay Urkal im April in Berlin sehr umstritten gegen Vivian Harris verlor, ist für mich auch die Wertung im Kampf von Markus nicht nachzuvollziehen", erklärte der Coach in der Chemnitz-Arena gegenüber den Journalisten.