Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-03-16

Hoffmann wieder stark

Timo Hoffmann besiegt seinen amerikanischen Gegner Don Steele vorzeitig

Der 28-jährige Timo Hoffmann befindet sich weiter auf dem Vormarsch. Auch der Amerikaner Don Steele (vorher 46 Siege aus 50 Profikämpfen) konnte den deutschen Schwergwichtler nicht stoppen. Hoffmann siegte durch technischen K.o. in der zweiten Runde und erboxte somit seinen 27. Erfolg im 29. Profifight.
Von Beginn an setzte der Schützling von Trainer Manfred Wolke dabei seinen 126,0 Kilogramm schweren Kontrahenten unter Druck. Mit der linken Führhand bestimmte der Athlet, der gebürtig aus Eisleben kommt, das Aufeinandertreffen und wartete auf seine Chancen, die rechte Gerade einzusetzen.
Noch in der ersten Runde war es dann soweit. Nachdem Timo Hoffmann eine harte Rechte ins Ziel gebracht hatte, wankte sein Kontrahent durch den Ring und wurde vom Referee angezählt. Wenig später traf der Wolke-Schützling seinen Gegner erneut schwer, so dass dieser zu Boden musste.
Im zweiten Durchgang setzte der deutsche Schwergewichtler geduldig nach. Der Ringrichter brach das Ringgefecht nach 54 Sekunden der zweiten Runde ab, nachdem Timo Hoffmann seinen Widersacher Don Steele erneut in den Ringstaub geschickt hatte. Zu groß war die Überlegenheit des in Frankfurt an der Oder trainierenden Athleten.