Deutsch English
17.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2005-12-22

Hoch "Nikolai"

Besonderes Weihnachtsgeschenk für den Russischen Riesen - Hoch Nikolai wird den Winter beenden


Nikolai Valuev ist seit Samstag Weltmeister im Schwergewicht – der erste aus Russland und auch der erste des traditionsreichen Sauerland-Boxstalls. Weihnachten feiert der Russische Riese im heimischen St. Petersburg mit Frau Galina und Söhnchen Grischa im engen Familienkreis. Aber ein Geschenk aus seiner zweiten Heimat Berlin hat er mit nach Russland genommen – das Sauerland-Team hat seinem Weltmeister ein Hochdruckgebiet geschenkt.
"Wir haben ja fest damit gerechnet, dass Nikolai Weltmeister wird", sagt Manager Wilfried Sauerland, "und deshalb wollten wir uns für ihn etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Da kam die Idee mit dem Hochdruckgebiet. Das 14. Hoch des Jahres wird Nikolai heißen und die Menschen hoffentlich mit schönem Wetter erfreuen."
Möglich wurde diese Aktion durch das Institut für Meteorologie der Freien Universität Berlin. Die Wetterforscher benennen die Hoch- und Tiefdruckgebiete. Jährlich wechseln dabei Frauen- und Männernamen. 2006 sind die Hochs männlich. Seit einigen Jahren kann man sich selbst oder andere verewigen, indem man den Namen kauft, der dann auf allen Wetterkarten präsent ist. Aber man muss schnell sein – jedem Buchstaben des Alphabets wird nur ein Hochdruckgebiet zugeordnet.
"Wir waren beim Buchstaben "N" die ersten", freut sich Sauerland. "das Hoch Nikolai ist eines Weltmeisters würdig. Es wird Ende März bis Mitte April erwartet – Niko wird also den Winter beenden, wenn sein Hochdruckgebiet über Deutschland zieht."