Deutsch English
05.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-10-14

Hill will wieder WM

Virgil Hill möchte noch einmal Weltmeister werden

Der frühere Weltmeister im Halbschwergewicht und Cruisergewicht Virgil Hill aus den USA wagt noch einmal den Angriff auf den WM-Thron im Cruisergewicht. Ein wichtiger Schritt dorthin soll ein Kampf gegen einen hochkarätigen Gegner am 24. August in Newtown, im US-Bundesstaat North Dakota, in der Nähe seines Heimatortes Bismarck, sein.
"Ich habe noch einige Ziele, die ich erreichen möchte und ich bin sehr froh, dass ich einen weiteren Kampf in meine Heimat bringen kann", erklärte der mittlerweile 38-jährige Hill, der noch vielen deutschen Boxfans durch seinen Sieg über Henry Maske in dessen letzten Kampf im Jahre 1996 bekannt sein dürfte.
Der Gegner für "Quicksilver", so der Kampfname des Vierten der WBA-Weltrangliste, steht noch nicht fest. Allerdings soll es sich dabei um einen Top-Boxer handeln, um Hill mit einem Sieg in die absolute Weltspitze zurückzubringen. Die Nummer drei der WBA Wayne Braithwaite aus Guyana boxt im September gegen Vincenzo Cantatore aus Italien (7. WBA) um den vakanten WM-Titel der WBC. Auch die Nummer zwei James Toney aus den USA steht nicht zur Verfügung, da er am 18. August einen WM-Ausscheidungskampf der IBF gegen Jason Robinson bestreiten wird.
Gegen Gurov?
"Bliebe noch Alexander Gurov, der bei der WBA und WBO auf Position eins platziert ist. Wenn dieser sich entscheidet, um einen anderen Gürtel zu kämpfen, würde uns dies in die Position des offiziellen Herausforderers bringen. Zurzeit sind wir in Verhandlungen über einen weiteren WM-Kampf im Herbst", erklärte Bill Sorensen, der Manager von Hill, der im Mai noch ein Duell seines Athleten für diesen Sommer gegen Boxlegende Thomas "The Hitman" Hearns angekündigt hatte. Dieses Duell blieb aber bislang unbestätigt.
Alexander Gurov hatte im April des vergangenen Jahres Torsten May aus dem Sauerland-Team im Kampf um die Europameisterschaft besiegt. May beendete daraufhin seine Karriere als Profiboxer. Im Dezember verteidigte der Ukrainer seinen Titel gegen dessen Bruder Rüdiger May. Um einen WM-Kampf zu bestreiten, Gurov den EM-Gürtel im März nieder.
Amtierender Weltmeister der WBA ist Jean-Marc Mormeck. Im Februar hatte er Hill in Marseille den Titel durch einen technischen K.o.-Sieg in der neunten Runde abgenommen. Mormeck verteidigt am 10. August erstmals seinen Titel gegen Dale Brown (9. WBA) aus Kanada.