Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-02-24

Hill verliert in Marseille

Mormeck überrascht durch technischen K.o.-Sieg

Der Amerikaner Virgil Hill verlor gestern abend in Marseille etwas überraschend im WBA-Titelkampf im Leichtschwergewicht gegen den Franzosen Jean-Marc Mormeck. Der 29-jährige Franzose, der von Joseph Germain trainiert wird, gewann gegen seinen 38-jährigen Kontrahenten und Titelverteidiger durch technischen K.o. in der neunten Runde. Der in Noisy-le-Grand geborene Mormeck ist damit neuer Leichtschwergewichtsweltmeister der WBA (Word Boxing Association).
Die Niederlage von Hill kam selbst für die Franzosen etwas überraschend, denn der von Mike Hall trainierte Champion überzeugte beim letzten Kampf in Frankreich sehr, als er im Dezember des Jahres 2000 in Villeurbanne den 32-jährigen Franzosen Fabrice Tiozzo durch technischen K.o. in der ersten Runde im Kampf um den Titel im Leichtschwergewicht besiegte.
Der Franzose Jean-Marc Mormeck hat durch seinen Sieg den 27. Erfolg im 29. Profikampf erzielt. Er konnte zum 19. Mal einen Kampf vorzeitig für sich entscheiden. Für Virgil Hill war es die vierte Niederlage im 50. Profifight.
Hill ist in Deutschland ein alter Bekannter. Er siegte am 23.11.1996 in München beim WM-Kampf um die Titel der WBA und IBF in München gegen Henry Maske nach Punkten und brachte Maske so seine einzige Niederlage in seinem letzten Kampf bei. Damit ging eine außergewöhnliche Karriere eines deutschen Boxsportprofis zu Ende. Etwa sieben Monate später konnte ihn dann allerdings Dariusz Michalczewski in Oberhausen, ebenfalls beim Kampf um Titelehren, im Halbschwergewicht besiegen.