Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2006-01-23

Helicop vs. Titankiefer

Europameisterschaft im Schwergewicht: Paolo Vidoz vs. Cengiz Koc


Paolo Vidoz – Cengiz Koc
Das Duell der schweren Jungs um die europäische Boxkrone bei der Internationalen Profiboxgala am 28. Januar in Berliner Tempodrom verspricht Spannung, Dramatik und hochklassigen Sport. Der in Gronau geborene Berliner Cengiz Koc fordert den Europameister Paolo Vidoz heraus. Der Italiener kam zum Titel wie die Jungfrau zum Kind – im Juni sprang er wenige Tage vor dem Kampf von Timo Hoffmann gegen Michael Sprott für den verletzten Briten ein und gewann, ohne hart trainiert zu haben, zur Überraschung aller klar.

Hoffmann vs. Vidoz – Sprott vs. Vidoz
Diese Scharte seines Sauerland-Teamkollegen will Cengiz Koc im Tempodrom auswetzen. Die beiden smarten Kämpfer boxen beherzt und attraktiv, wollen den Fans immer auch eine gute Show liefern. So marschiert Vidoz schon mal mit Bauarbeiterhelm zum Village-People-Song "YMCA" ein, und auch Koc ist immer für eine Überraschung gut. Der 28jährige ist mit dem Star-Rapper Bushido befreundet und arbeitet nebenberuflich schon seit langem an einer Schauspielkarriere. Mit Heiner Lauterbach stand er für die Serie "Faust" vor der Kamera, und auch bei "Alarm für Kobra 11" und den "Helicops" hatte er tragende Rollen. "Allerdings musste ich bisher immer den Bösewicht spielen – warum nur?", schmunzelt der sympathische Typ mit dem martialischen Aussehen.
Seinen Gegner kennt Koc ganz genau, nicht nur, weil Vidoz Stammgast bei Sauerland-Veranstaltungen ist. Schon als Amateure standen die beiden gemeinsam im Ring. "Bei der Ausscheidung für die Olympischen Spiele haben wir gegeneinander gekämpft", erinnert sich Koc. "Ich lag nach Punkten vorn, musste dann aber wegen einer Verletzung aufgeben."

Paolo Vidoz gegen Nikolai Valuev
Als Profi boxte Vidoz nicht nur gegen Timo Hoffmann, sondern 2004 auch gegen Nikolai Valuev aus dem Team Sauerland. Und an diesen Kampf hat er bleibende Erinnerungen. Acht Runden hielt er standhaft durch gegen den "Russischen Riesen", um in Runde 9 schwer getroffen K.o. zu gehen. Beim spätabendlichen Essen hatte Vidoz Schmerzen beim Kauen – die Ärzte diagnostizierten einen doppelten Kieferbruch und setzten dem Italiener während der folgenden Operation zwei Titanplatten ein. Doch die Frohnatur aus Italien nahm auch das mit Humor: Vidoz legte seinen alten Kampfnamen "Gladiator" ab und nennt sich seitdem "Titanum Jaw" – der Titankiefer.