Deutsch English
26.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-03-09

Haye spuckt große Töne

David Haye hat den Wechsel ins Schwergewicht im Visier

Knapp 20.000 Zuschauer werden am Samstagabend in der O2 Arena in London dabei sein, wenn das "Gipfeltreffen" im Cruisergewicht zwischen dem Engländer David Haye und dem Waliser Enzo Maccarinelli auf dem Programm steht. Schon der verbale Schlagabtausch zwischen beiden Kontrahenten im Vorfeld des Aufeinandertreffens zeigte, wie viel Brisanz vor dem Ringduell der beiden Briten in der Luft liegt.

David Haye: 21 Profikämpfe, 20 Siege (Foto: Hayemakerboxing.com)
"Ich habe noch härter als für den Fight gegen Mormeck trainiert, aber ich erwarte nicht, dass es härter wird", sagte Haye, "ich fühle, dass ich der bessere Athlet bin. Es wäre egal, in welcher Sportart ich gegen ihn antreten würde - Tischtennis, Fußball, Hockey oder was auch immer - ich bin sicher, ich würde ihn bei allem schlagen." Doch auf der Gegenseite sei man wohl siegessicher, denn es gäbe keine Rückkampfoptionen.
Dennoch, wenn sich sein Kontrahent nicht "steigern" könne, werde das Aufeinandertreffen nicht länger als "eine Minute der ersten Runde" dauern, prophezeite der Londoner. "Enzo hat bisher noch gegen keinen im Ring gestanden, der so war wie ich und wird deshalb ganz neue Fähigkeiten kennen lernen, falls er die ersten Runden übersteht", so der 27-jährige WBC-Weltmeister und WBA-Super-Champion.

Danach wolle er sein Glück im Schwergewicht versuchen. Dieser Gedanke habe unter anderem mit den in New York gezeigten Leistungen von Wladimir Klitschko und Sultan Ibragimov zu tun. "Als ich das gesehen habe, habe ich mich geschämt, Boxer zu sein. Wenn dies das Beste ist, über das ich mir Sorgen machen muss, bin ich vielleicht schneller Schwergewichts-Weltmeister als ich denke", zitiert ihn die Internetseite Sportinglife.

Der WBO-Champion im Cruisergewicht: Enzo Maccarinelli (Foto: FWTV)
Doch zunächst muss er im Cruisergewicht gegen Enzo Maccarinelli bestehen. Der WBO-Titelträger aus Wales stuft seine Siegchancen ebenfalls sehr hoch ein. "Während David Haye Gewicht machen musste, lief ich herum und konzentrierte mich auf meine boxerischen Fähigkeiten und das Sparring", stichelte der 27-jährige Kontrahent vor dem mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen.
Der Waliser, der seine beste Leistung wohl im letzten Juli bei seiner Titelverteidigung in Cardiff gegen den stark eingeschätzten Ex-Champion Wayne Braithwaite zeigte, will sich boxerisch entwickelt haben. "Seitdem ich bei Enzo Calzaghe trainiere, bin ich ein kompletterer Kämpfer geworden. Wie auch immer, meine Schlagkraft sollte dennoch nicht unterschätzt werden", kündigte Maccarinellii an.
Seine Motivation, gegen Haye zu gewinnen, sei riesig. "Dies ist die Art von Kampf, von dem ich, seit ich ein Kind war, geträumt habe. Das ist wie der Fight zwischen Nigel Benn und Chris Eubank Anfang der 90-er Jahre. Die britische Öffentlichkeit will die besten Kämpfer gegeneinander antreten sehen und alle wollen, dass ich Haye dazu bringe, die Klappe zu halten", erklärte Maccarinelli gegenüber der Presse.