Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-01-26

Hatton trifft auf Phillips

Der WBU-Weltmeister steigt gegen Vince Phillips in den Ring

Ricky Hatton, Weltmeister im Halb-Weltergewicht beim recht unbedeutenden Weltverband WBU, wird seine nächste Titelverteidigung am 5. April in der MEN Arena in Manchester gegen Vince Phillips bestreiten. Damit trifft der 24-Jährige ausgerechnet auf jenen Boxer, der dem führenden Athleten in dieser Gewichtsklasse, dem Champion der IBF, WBC und WBA, Kostya Tszyu, im Mai 1997 die einzige Niederlage seiner Profikarriere beibrachte.
"Ich sehe das als einen der nächsten Schritte. Ich muss da durch, um den Fight mit Junior [Junior Witter; Anm. der Red.] im Juli zu bekommen", beurteilte Hatton seine nächste Aufgabe gegen den bereits 39 Jahre alten Phillips.
Dieser hatte seinen letzten Kampf im November vergangenen Jahres bestritten und gegen den 32-jährigen Amerikaner Sharmba Mitchell nach Punkten verloren. Insgesamt weist der Kampfrekord des ehemaligen IBF-Weltmeisters im Halb-Weltergewicht aus den USA 44 Siege, sieben Niederlagen und ein Unentschieden aus.
Die Bilanz des WBU-Champions ist hingegen noch unbefleckt. "The Hitman", so der Kampfname des Briten, erreichte in 31 Profikämpfen 31 Erfolge. Darüber hinaus ist der 24-jährige Athlet auch in den Weltranglisten der bedeutenderen Boxweltverbände vertreten. Beim WBC wird er an Position drei, bei der WBA auf Platz zwei und bei der WBO auf Rang eins geführt.
Damit dürfte Hatton bei einem Sieg auch zum engen Kreis der Aspiranten zählen, die für ein Ringgefecht mit dem unbestrittenen Champion Kostya Tszyu in Frage kämen. Bereits häufiger sprach der Brite davon, dass er sich ein Aufeinandertreffen gegen den gebürtigen Russen wünsche.

Diesen Wunsch hegt sicher ebenso der Berliner Oktay Urkal. Dieser trifft am 1. Februar in Chemnitz bei seiner EM-Titelverteidigung auf den Italiener Salvatore Battaglia. Danach soll für den 33-jährigen Halb-Weltergewichtler noch in diesem Jahr ein erneuter WM-Kampf her. Denn im ersten Anlauf im Juni 2001 unterlag er nach hartem Fight ausgerechnet Kostya Tszyu, dem Boxer, der bisher in seiner Profilaufbahn nur vom genannten Vince Phillips besiegt wurde.