Deutsch English
23.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2005-11-30

Hatton knockt Maussa aus

Doppel-WM im Halb-Weltergewicht


Ricky Hatton und Carlos Maussa (Bild: Bob Pearman)
Ricky Hatton ist neuer Champion bei den Weltverbänden WBA und IBF. In Sheffield (UK) schlug er den WBA Weltmeister, Carlos Maussa, durch Knockout in der neunten Runde.
Die Frage, ob Maussa vor fünf Monaten ein "Lucky Punch" oder boxerisches Vermögen zum Champion machte, beantwortete der 27 Jahre alte Hatton mit einem finalen linken Haken zum Kopf des Kolumbianers.
Obwohl Hatton, wie von Maussa vor dem Kampf angekündigt, ab der zweiten Runde Cut-Probleme über dem linken Auge bekam, ließ er seinem Gegner keine Chance seinen unorthodoxen Kampf-Stil, der ihn gegen Vivian Harris zum Weltmeister machte, durchzubringen.
Der seit nunmehr 40 Kämpfen ungeschlagene Hatton, der seine Karriere in den USA fortsetzten will, wird nun im Mai 2006 auf den früheren Weltmeister Arturo Gatti treffen. Allerdings steht dem Ami Gatti vor der erneuten WM-Chance, noch ein Ausflug ins nächst höhere Weltergewicht gegen den Dänen Thomas Damgaard bevor.
Für den 34 Jahre alten Carlos Maussa könnte mit der 3. Niederlage seiner Laufbahn der kurze Aufenthalt an der Weltspitze des internationalen Boxsports beendet sein.