Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-12-11

Harte Brocken für Joval

Niederländer scheut zukünftig anscheinend keine starken Gegner

Der an Position fünf in der WBC- und IBF-Weltrangliste geführte Raymond Joval soll seinen nächsten Kampf am 26. Januar in Amsterdam bestreiten. Gegner wird dann voraussichtlich der 25-jährige Südafrikaner Ruben Groenewald sein, der im September umstritten seinen WM-Titel des unbedeutenden Weltverbandes WBU (Word Boxing Union) verlor.
In England unterlag der in London lebende Athlet vor 9.000 Zuschauern gegen den 24-jährigen Lokalmatador Anthony Farnell, den er etwa drei Monate zuvor an gleicher Stelle in der MEN Arena von Manchester um den damals vakanten WBU-Titel noch überraschend besiegt hatte. Das Urteil der Punktrichter war am 28. September äußerst knapp: Zwei Punktrichter werteten mit 116:112 und 115:114 für Farnell, einer der Wertungsrichter hatte Groenewald mit 115:113 vorne gesehen.
Damit weist der Kampfrekord des gebürtigen Südafrikaners 18 Siege, drei Niederlagen und drei Unentschieden aus. Sein nächster Kontrahent Raymond Joval erboxte bisher in 31 Profikämpfen 29 Siege. Damit steigt der 34-jährige Titelträger des unbedeutenden Weltverbandes IBO (International Boxing Organization) im Januar allerdings vor heimischem Publikum als Favorit in den Ring.
Genau diese Favoritenrolle wird der gebürtige Boxprofi aus Rotterdam dann in seinem zweiten Kampf im Jahr 2003 aber nicht unbedingt tragen. Am 16. März wird im Ahoy Sportpalast in der Geburtsstadt Jovals der Gegner Fighting Nordin heißen. Der 30-Jährige, der bisher in 36. Profikämpfen 35 Siege und ein Unentschieden erreichte, freut sich schon auf dieses Aufeinandertreffen.
"Wir versuchen schon seit langer Zeit einen Kampf gegen Joval hinzubekommen. Doch immer wieder sagte er ab. Wir werden im Super-Mittelgewicht gegeneinander antreten. Wir haben uns auf 75 Kilogramm geeinigt. Und für die niederländischen Boxfans ist der Fight natürlich äußerst interessant", sagte der Schützling von Michael van Halderen vorab zu diesem Prestigeduell. Für Fighting Nordin bleibt jetzt nur zu hoffen, dass sich Joval im Januar keine Verletzung zuzieht und tatsächlich gegen ihn in den Ring steigen wird.