Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-10-05

Harrison will nun Williams

Audley Harrison will nach seinem erneuten Erfolg ein Ringgefecht mit Danny Williams

Im englischen Brentford erzielte der Olympiasieger im Super-Schwergewicht von 2000 in Sydney, Audley Harrison, seinen neunten Sieg in seiner Profilaufbahn und blieb damit weiter ungeschlagen. Der Brite bezwang in einem auf acht Runden angesetzten Schwergewichtskampf seinen Kontrahenten Rob Calloway (USA) durch technischen K.o. in der vierten Runde.
Der 33-jährige Amerikaner begann zunächst mutig und erwischte Harrison Ende der ersten Runde mit einer Linken und einem rechten Haken schwer. Danach bestimmte der Brite den Fight, auch wenn sein Kontrahent weiterhin sehr bemüht war, in die Offensive zu gehen. Noch in der zweiten Runde hatte sein Widersacher Calloway eine blutende Nase zu beklagen und ab der dritten Runde öffnete sich ein Cut über seinem linken Auge.
Harrison brachte jetzt immer mehr Wirkungstreffer ins Ziel. Häufig traf er dabei mit seiner Linken. Nach Ende der vierten Runde signalisierte die Ecke von Calloway nach Rücksprache mit dem Ringarzt die Aufgabe. Dieser vermutete einen Kieferbruch beim tapfer agierenden Amerikaner, so dass Ringrichter Mickey Vann das Aufeinandertreffen vorzeitig beendete.
Nach dem Erfolg zeigte sich Audley Harrison mit seiner Leistung durchaus zufrieden. "Er war ein harter Typ mit einem exzellenten Kampfrekord und es war gut für meine Entwicklung, der erste Mann zu sein, der ihn in über 50 Kämpfen vorzeitig stoppen konnte", sagte der 31-Jährige. Seinen nächsten Fight will der Brite bereits Ende März wieder bestreiten.
Als Gegner könnte für Harrison bald sein Landsmann Danny Williams, der am Wochenende im Kampf um die Europameisterschaft in Berlin Sinan Samil Sam vorzeitig unterlag, in Frage kommen. "Danny ist nicht mehr als ein Boxer für inländische Kämpfe. Das konnte man sehen", provozierte der Olympiasieger von 2000 die bisherige britische Schwergewichtshoffnung.
Williams Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Harrison solle all seinen Mut zusammennehmen und gegen ihn antreten. "Ich habe schon vorher gesagt, der einzige Weg, dass Audley Harrison gegen mich kämpft, ist, wenn ich verliere. Ich werde auf ihn warten", antwortete der 29-jährige Danny Williams am Wochenende gegenüber britischen Medienvertretern.