Deutsch English
17.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2005-10-14

Happy Birthday, Danilo!

Alles Gute zum 30. Geburtstag für Danilo Häußler

Der Sauerland-Profi feiert nur im kleinen Rahmen. Sein Geburtstagsgeschenk will sich der Boxer aus Frankfurt/Oder am 16. Juli selber machen. In Nürnberg will der deutsche Ex-Europameister den italienischen Ex-Weltmeister Cristian Sanavia im Kampf um die WBA-Intercontinentalmeisterschaft im Super-Mittelgewicht besiegen.

Danilo Häußler, Manfred Wolke und Kai Kurzawa
Für beide ist es ein wegweisendes Duell, denn der Sieger macht einen Satz in die Top Ten der Weltrangliste.
In Deutschland kennt niemand Sanavia so gut wie Markus Beyer. Im vergangenen Jahr kämpfte er zweimal mit dem Italiener um die Weltmeisterschaft und stand dabei 18 Runden mit ihm im Ring. "Danilo ist physisch stärker, aber Sanavia kann ihm boxerisch Probleme bereiten", schätzt der WBC-Weltmeister ein. "Den darf man auf keinen Fall zur Entfaltung kommen lassen. Danilo muss Druck machen, ihn beschäftigen und dabei immer geschlossen bleiben."
Der Italiener ist ein schlagstarker Boxer, der sich selbst nur schwer treffen lässt. Ein großes Plus des 30jährigen ist seine Beweglichkeit im Oberkörper. Coach Manfred Wolke erwartet denn auch einen spannenden Kampf: "Die beiden sind wie füreinander gemacht. Sanavia boxt ohne Risiko, weicht aus und geht weg. Da muss Danilo permanent nachsetzen und besonders schnell agieren."

Super-Mittelgewichtler Danilo Häußler
Monatelang haben Häußler und sein Trainer im Frankfurter Wolke-Camp an der richtigen Taktik für den Kampf gefeilt, den Gegner analysiert. "Ich hatte ja nun wirklich genug Zeit, mich auf Sanavia einzustellen", sagt Häußler mit einem Augenzwinkern. "Nach den beiden Absagen bin ich froh, dass es jetzt endlich losgehen kann. Ich habe Sanavia zweimal gegen Markus gesehen, und ich kenne seine Schwächen." Welche das sind, erläutert Manfred Wolke: "In der Rückwärtsbewegung ist Sanavia nicht sehr stark, kommt da oft in Bedrängnis. Er hat immer Probleme, wenn er nicht selbst agieren kann, sondern auf den Gegner reagieren muss."
Von Beginn an Druck zu machen, das ist die einzige Häußlers einzige Devise gegen Sanavia. Am 13. Juli wird der Frankfurter 30 Jahre alt. Gefeiert werden soll allerdings erst drei Tage später. Und das schönste Geburtstagsgeschenk will Danilo Häußler sich selbst machen.


Akkreditierungsformular