Deutsch English
30.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-05-30

Halmich zuversichtlich

Viel Brisanz im Aufeinandertreffen zwischen Regina Halmich und Daisy Lang

Am Samstag kommt es in der Kieler Ostseehalle zum Kampf um die vakante IWBF-Weltmeisterschaft im Jr. Bantamgewicht. Dabei treffen die 27-jährige Regina Halmich und die in Düsseldorf lebende Daisy Lang aufeinander.
"Der Kampf am Samstag ist an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten. Eine Niederlage würde für jeden von uns beiden einen Imageverlust bedeuten", erklärte Regina Halmich am Montag auf einer Pressekonferenz in Kiel.

Die von Torsten Schmitz trainierte Athletin fügte zuversichtlich hinzu: "In diesem Kampf geht es darum, wer technisch und wer physisch stärker ist. Ich will zeigen, dass ich in beiden Belangen besser bin und dass ich auch eine Frau besiegen kann, die bereits in der höheren Gewichtsklasse Weltmeisterin war."
Ihre Stallgefährtin Daisy Lang hatte sich in der letzten Woche nicht so zurückhaltend geäußert. Die 32-Jährige bereitet sich zur Zeit noch mit ihrem Coach Michael Timm in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, auf den Fight vor.
"Ich weiß, dass ich mich im Ring in ein Tier verwandeln kann, und das wird Regina zu spüren bekommen. Für den Krieg der Nerven bin ich bereit. Ich werde ihre Karriere beenden", äußerte sich die gebürtige Bulgarin in einem Interview.
Neben der IWBF-WM im Jr. Bantamgewicht wird es in Kiel noch zwei weitere Titelkämpfe geben. Silke Weickenmeier verteidigt gegen Austria Urbaez Urena die GBU-Krone im Jr. Federgewicht. Und Heidi Hartmann steigt gegen Marischa Sjauw um die vakante WIBF-WM im Weltergewicht in den Ring.