Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-07-18

Halmich schlägt Taskova

Erfolge für Regina Halmich und Stipe Drews

Die gebürtige Karlsruherin Regina Halmich verteidigte am Samstagabend erfolgreich in Leverkusen ihren WIBF-Titel im Fliegengewicht gegen die Rechtsauslegerin Svetla Taskova. Die 26-Jährige siegte durch technischen K.o. nach 1 Minute und 33 Sekunden der sechsten Runde. Ihre bulgarische Herausforderin hatte ihr dabei eigentlich nur im ersten Durchgang etwas entgegen zu setzen. Danach bestimmte die Titelverteidigerin das Geschehen deutlich. In der sechsten Runde brachte die von Torsten Schmitz trainierte Athletin dann die an Reichweite klar unterlegene Kontrahentin mit schweren Treffern an Kopf und Körper in größte Bedrängnis, ehe der Ringrichter das Aufeinandertreffen vorzeitig zu Gunsten von Regina Halmich beendete.
Ebenfalls in der Wilhelm-Dopatka-Halle siegreich war der Europameister im Halbschwergewicht Stipe Drews. Der 30-jährige Kroate nutzte zunächst seine Reichweitenvorteile und erzielte immer wieder schöne Treffer. Dabei kam er häufig mit seinem rechten Cross und auch einige Male mit schönen Aufwärtshaken zum Ziel. Doch ab der neunten Runde bekam der Rechtsausleger Probleme. Ein geplatztes Trommelfell sorgte dafür, dass Drews abbaute. Der zuvor häufig schwer getroffene Gegner Kamel Amrane aus Frankreich kam stärker auf. In der elften Runde hatte der erschöpft wirkende Schützling von Trainer Michael Timm dann eine sehr kritische Phase zu überstehen, als ihn sein 29-jähriger Gegner einige Male schwer traf. Am Ende sahen die Punktrichter den Kroaten aber mit 116:112, 116:112 und 120:109 vorne. Mit dem Sieg verteidigte Drews nicht nur den EM-Gürtel, sondern auch die IBF-Intercontinental Meisterschaft im Halbschwergewicht.
Im Fight um die WBO-Intercontinental Meisterschaft im Mittelgewicht bezwang Lokalmatador Felix Sturm seinen Kontrahenten Roberto Mario Vecchio aus Uruguay durch technischen K.o. in der fünften Runde. Nach schweren Treffern warf die Ringecke des unterlegenen Mittelgewichtlers als Zeichen der Aufgabe das Handtuch. Der Ungar Zsolt Erdei verteidigte den Gürtel des WBO-Intercontinental Meisters im Halbschwergewicht durch einen technischen K.o.-Sieg in der siebten Runde gegen den Italienischen Meister Massimiliano Saiani. Der Pole Matt Zegan war gegen den Argentinier Roberto David Arrieta nach Punkten erfolgreich und sicherte sich damit die WBO-Intercontinental Meisterschaft im Leichtgewicht.
Mehr Mühe als erwartet hatte Mario Veit im Super-Mittelgewicht bei seinem einstimmigen Punktsieg über acht Runden gegen Antonio Brancalion (28). Der talentierte Schwergewichtler Alexander Dimitrenko erboxte einen vorzeitigen Erfolg in der ersten Runde gegen Nino Fiumana. Im Weltergewicht besiegte der Däne Christian Bladt den Argentinier Sergio Ernesto Acuña nach Punkten. Siegreich war auch der norwegische Bantamgewichtler Reidar Walstad mit einem technischen K.o.-Erfolg gegen Emil Stoica aus Rumänien. Mit einem technischen K.o.-Triumph in Runde eins endete das Aufeinandertreffen gegen Attila Huszka aus Ungarn für Mehmet Hendem aus Köln. In der gleichen Gewichtsklasse bezwang Pavel Melkomian aus Armenien Bruce Özbek nach Punkten.