Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-01-28

Haft für Ibeabuchi

Ehemaliger Schwergewichtsboxer Ike Ibeabuchi muss ins Gefängnis

Ike Ibeabuchi, füherer Weltklasseboxer im Schwergewicht, wurde von einem Gericht in Las Vegas zu einer Haftstrafe von fünf bis dreißig Jahren verurteilt. Der 28-Jährige wurde für schuldig befunden, im Jahr 1999 eine 21-jährige Tänzerin in einem Hotel-Casino in Las Vegas sexuell attackiert zu haben.
Zuvor hatte der Nigerianer ein Gesuch eingereicht, welches sein Schuldbekenntnis für diese Tat rückgängig machen sollte, da er bei seinem Geständnis unter dem Einfluss von Medikamenten gestanden habe. Dieses Gesuch wurde vom zuständigen Bezirksrichter abgewiesen.
Schon zuvor hatte sich die fühere Nummer zwei der IBF-Weltrangliste mehrere Delikte zu Schulden kommen lassen. Ibeabuchi stand vor seiner Inhaftierung im Jahr 1999 kurz vor einem WM-Kampf. Bei allen seinen 20 Fights stieg er als Sieger aus dem Ring. 15-mal beendete er seine Kämpfe vorzeitig.
Im Jahr 1997 konnte er den bis dahin ungeschlagenen Neuseeländer David Tua nach zwölf Runden bezwingen. In seinem letzten Kampf im Jahr 1999 gewann er gegen den späteren WBO-Weltmeister und ebenfalls bis dahin unbezwungenen Chris Byrd durch T.K.o. in Runde fünf.