Deutsch English
25.03.2017
Top-Thema

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2005-04-09

Häußler vs. Sanavia

Manfred Wolke: "Es kann nur ein Arbeitssieg werden."

Am 23. April trifft Danilo Häußler (29) auf Christian Sanavia (30). Beide, der deutsche Ex-Europameister und der italienische Ex-Weltmeister, wollen zurück an die Spitze. Der Sieger im Kampf um den WBA-Intercontinental-Titel macht einen Satz unter die Top-Ten im Super-Mittelgewicht.
In Deutschland kennt Sanavia niemand so gut wie Markus Beyer (33). Im vergangenen Jahr kämpfte er zweimal gegen den Italiener um die WM und stand dabei insgesamt 18 Runden mit ihm im Ring. "Danilo ist der physisch stärkere Mann, aber Sanavia kann ihm boxerisch Probleme bereiten. Danilo darf Sanavia auf keinen Fall zur Entfaltung kommen lassen. Er muss Druck machen, ihn beschäftigen und dabei immer geschlossen bleiben", rät der WBC-Weltmeister. Über die Stärken des Italieners sagt Beyer: "Sanavia schlägt sehr hart und lässt sich selber nur sehr schwer treffen. Seine Schnelligkeit im Oberkörper ist beachtlich."

Beyer schlägt Sanavia in der 6. Runde K.o. (09.10.2004)
Häußlers Trainer Manfred Wolke erwartet einen großen Kampf. "Die beiden sind wie für einander gemacht", glaubt Wolke.
"Sanavia geht kein Risiko ein, er geht weg und weicht aus. Danilo muss also nachsetzten und ihn beschäftigen. Um Sanavia zu schlagen, muss Danilo besonders schnell agieren."
Seit Wochen feilen Häußler und Wolke an der idealen Taktik gegen den gefährlichen Rechtsausleger: "Wir werden spezielle Sparringspartner einsetzen, die wie der Italiener in Rechtsauslage boxen. In Dortmund werden wir vorbereitet sein. Aber für uns kann es nur ein Arbeitssieg werden. Sanavias ansatzlos geschlagenen Geraden sind sehr gefährlich. Damit ist jeder Angriff knockout-gefährlich. Danilo ist sich bewusst, dass er am 23. April gegen einen ausgebufften Fuchs in den Ring steigt."

Danilo Häußler
Danilo Häußler glaubt seinen Gegner gut zu kennen. "Ich habe ihn zweimal gegen Beyer gesehen und weiß, welche Schwächen er hat." Um die Rechtsauslage macht er sich keine Sorgen: "In meiner Laufbahn habe ich schon oft gegen Rechtsausleger geboxt." Nicht immer erfolgreich. So kassierte Häußler seine erste Niederlage als Profi gegen einen Rechtsausleger – den Dänen Mads Larsen.
Um so wichtiger ist die gezielte Vorbereitung. Häußler: "Im Augenblick bin ich noch im Grundlagentraining und renne mir die Lunge aus dem Hals. In der nächsten Woche wird es dann ernst. Viele Sparringsrunden - und ins Bett nehme ich mir die Sanavia-Videos mit."


HEAD TO HEAD

Danilo Häußler

Cristian Sanavia

Frankfurt/Oder, Deutschland

Piove di Sacco, Italien

29 Jahre (13.07.1975)

30 Jahre (27.02.1975)

1,78  m

1.75 m

Linksausleger

Rechsausleger

27 Kämpfe, 24 Siege (6 ko´s),
3 Niederlagen,

36 Kämpfe, 34 Siege (12 kos),
2 Niederlagen,

Trainer: Manfred Wolke

Trainer: Luciano Sarti

Manager:Wilfried Sauerland

Manager: Salvatore Cherchi

Europameister (EBU)
IBF Intercontinentaler Meister
Deutscher Meister

WBC-Weltmeister
Europameister (EBU)
WBC Internationaler Meister
WBU Intercontinentaler Meister
Italienischer Meister


Ticket-Service