Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-03-24

Gurov will WM-Kampf

Der Ukrainer konnte auch Patrick Madzinga vorzeitig bezwingen

In Kiew traf der 30-jährige Ukrainer Alexander Gurov in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf den Südafrikaner Patrick Madzinga. Der gelernte Fitnesstrainer besiegte seinen unerfahrenen Kontrahenten bereits in der ersten Runde durch technischen K.o.
Vor heimischer Kulisse ließ der von Phillipe Fondu gemanagte Ukrainer, der in den Weltranglisten der vier führenden Boxweltverbände jeweils vordere Positionen belegt (WBC auf Platz 4, WBA auf Platz 1, IBF auf Platz 4, WBO auf Platz 2), dem Südafrikaner keine Chance.
Damit baute der amtierende Europameister im Leichtschwergewicht aus Mariupol seinen Kampfrekord auf 32 Siege in 36 Profikämpfen aus. Der von Mikhail Zavialov und Serguei Bachmutov gecoachte 30-jährige Boxprofi will jetzt noch einmal seinen EM-Titel gegen den in England lebenden Bruce Scott (25-6-0) verteidigen, um dann um den WM-Titel zu boxen.
Für Patrick Madzinga war es im neunten Kampf bereits die sechste Niederlage. Für den von Manager George Le Roux betreuten Boxer aus Cape Town wäre ein Sieg sicherlich eine Überraschung gewesen. Gurov hatte bei seinem letzten Fight im Dezember letzten Jahres im Kampf um die Europameisterschaft den Kölner Rüdiger May durch technischen K.o. in der vierten Runde in der Dortmunder Westfalenhalle bezwungen.