Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-10-14

Gurov legt Titel nieder

Alexander Gurov möchte gegen den WBA-Champion Jean-Marc Mormeck in den Ring steigen

Alexander Gurov hat seinen EM-Titel im Cruisergewicht niedergelegt. Im vergangenen Jahr hatte der Ukrainer den damals vakanten EM-Gürtel gegen Torsten May errungen und später gegen Rüdiger May verteidigt. Ziel des 30-Jährigen ist ein erneuter Kampf um die Weltmeisterschaft. Im Jahr 1997 scheiterte sein erster Versuch den Titel zu erringen gegen Nate Miller aus den USA im Duell um die WBA-Krone. Mittlerweile wird Gurov bei der WBA auch wieder an Position eins geführt und ist damit der offizielle Herausforderer des Franzosen Jean-Marc Mormeck, der den WM-Titel im Februar Virgil Hill aus den USA abnahm.
Damit ist der Weg frei für den offiziellen Herausforderer Bruce Scott aus England, gegen den nächst platzierten um die EM zu kämpfen. Dies wäre Vincenzo Cantatore aus Italien, der im Jahre 1997 im Kampf um die EM im Schwergewicht dem ehemaligen Boxer aus dem Sauerland-Team Zeljko Mavrovic unterlag. Cantatore strebt allerdings den momentan vakanten WBC-WM-Gürtel im Cruisergewicht an. Gegner für ihn wird die Nummer eins der WBC-Weltrangliste, Wayne Braithwaite aus Guyana, sein.
Als nächst möglicher Gegner für Scott ist Fabrice Tiozzo im Gespräch. Er ist der ehemalige Champion der WBA aus Frankreich und auf Rang drei in Europa platziert. Und so schließt sich der WM-Kreis wieder: Denn Tiozzo hatte im Jahr 2000 seinen Titel gegen Virgil Hill aus den USA verloren. Gurov ist seinerseits der Herausforderer von Hill Bezwinger Mormeck. Auf Rang sieben der Europarangliste ist derzeit übrigens Rüdiger May platziert.