Deutsch English
27.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-06-11

Guinn überrascht Grant

Dominick Guinn vorzeitiger Sieger gegen Michael Grant

Am Samstagabend standen sich in der Boardwalk Hall in Atlantic City im US-Bundesstaat New Jersey im Rahmen des Kampfes von Arturo Gatti gegen Micky Ward auch die beiden Schwergewichtler Michael Grant und Dominick Guinn im Ring gegenüber. Dabei siegte für viele Boxexperten überraschend der 28-jährige Rechtsausleger Guinn durch technischen K.o. in der siebten Runde.
Das Aufeinandertreffen lief für Michael Grant von Beginn an nicht wie erwartet. Denn Dominick Guinn bestimmte das Geschehen im Ring mit seinen schnellen Händen. Schon in der Anfangsphase vermochte er seinen Widersacher dabei immer wieder mit seiner rechten Führhand in Verlegenheit zu bringen.
In der dritten und vierten Runde schickte er seinen Gegner bereits dreimal in den Ringstaub, bevor ein linker Haken im siebten Durchgang schon fast das vorzeitige Ende für den zu Boden gehenden Michael Grant besiegelte. Guinn setzte zielstrebig nach und sein Kontrahent hatte nichts mehr entgegen zu setzen, so dass Ringrichter Benji Estevez den Fight nach 1 Minute und 21 Sekunden noch in Runde sieben beendete.
Der von Ronnie Shields gecoachte Dominick Guinn blieb damit auch im 22. Profifight seiner Laufbahn ungeschlagen. Der 30-jährige Michael Grant kassierte hingegen die dritte Niederlage seiner Karriere. Zuvor hatten ihn Lennox Lewis (2000) und Jameel McCline (2001) besiegt. Der Schützling von Trainer Teddy Atlas erkämpfte allerdings auch schon 38 Siege in 41 Profifights.