Deutsch English
11.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-11-09

Griffin will IBF-Krone

Montell Griffin siegt gegen Khalid Jones und fordert WM-Kampf

Halbschwergewichtler Montell Griffin hat am vergangenen Sonntag in Friant im US-Bundesstaat Kalifornien knapp den Kampf um den Gürtel der Nordamerikanischen Box-Föderation (NABF) gegen seinen US-Landsmann George Khalid Jones gewonnen. Nach zwölf Runden werteten die Punktrichter hauchdünn mit 115-114 und zweimal mit 115-113 für die Nummer drei der IBF-Weltrangliste.
Nach seinem Sieg forderte Griffin, dass der IBF-Champion Roy Jones wegen seines im März geplanten Kampfes gegen den WBA-Weltmeister im Schwergewicht John Ruiz seinen IBF-WM-Gürtel abgeben müsse. Gleichzeitig verlangte er ein Duell um die dann vakante Krone gegen Antonio Tarver, die Nummer eins der IBF.
Griffin ist der der erste und bislang einzige Boxer, der den Champion im Halbschwergewicht der Verbände IBF, WBA und WBC, Roy Jones, besiegt hat. Allerdings gewann der Amerikaner im Jahre 1997 durch Disqualifikation von Jones in der neunten Runde wegen Nachschlagens, als Griffin schon am Boden war. Den direkten Rückkampf entschied der US-Box-Superstar Jones nach wenigen Sekunden durch K.o. für sich.
Im Jahre 1998 verlor Griffin außerdem gegen Eric Harding nach einer kontroversen Punktrichterentscheidung. Gegen den WBO-Weltmeister Dariusz Michalczewski erlitt er dann 1999 seine bislang letzte Niederlage (technischer K.o. in der vierten Runde). Seine darauffolgenden sechs Kämpfe gewann er alle. Insgesamt erreichte der Boxer aus Chicago in seiner Profikarriere neben den drei Niederlagen 44 Siege, 28 davon vorzeitig.
Harmon überzeugt gegen Littles
Im Rahmen des Kampfabends in Friant besiegte außerdem die Nummer sechs der IBF im Halbschwergewicht Derrik Harmon den früheren Weltklasseboxer im Super-Mittelgewicht Tim Littles durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Es war der erste Auftritt des 38-jährigen Littles nach seiner WM-Niederlage im Jahre 1996 gegen Frank Liles, den damaligen WBA-Champion im Super-Mittelgewicht. Harmon, der zuletzt gegen Griffin eine Punktniederlage einstecken musste, verbesserte seinen Kampfrekord auf 23 Siege bei drei Niederlagen. Für Littles war es im 30. Kampf die dritte Niederlage.